---◊ IF news/Archiv 2014-2015

Sonntag (søndag), 13. Dezember 2015

 

  •    Hallenturniere beim IF Tönning - Spielort: Sporthalle am Rieper Weg in Tönning   

     

    Freitag (fredag) 15.01.2015
     II. Herren, Beginn 18.30 Uhr Teilnehmer: IFT A, IFT B, SG Oldenswort/Witzwort II, TSV St. Peter-Ording, SG Eiderstedt III, SV Hemme, SC Norddörfer
    Samstag (lørdag) 16.01.2015          Hinweis: HKM = Hallenkreismeisterschaft
     C2-Jugend (SG TOW), Beginn 10.00 Uhr Teilnehmer: SG TOW II, TSV Rantrum, Husumer SpVg, Rödemisser SV, SG Lohe/Wesseln II, SSV Hennstedt, SG Langenhorn/Enge II
     D1-Jugend, Beginn 14.00 Uhr Vorrunde HKM, Teilnehmer: IF Tönning, TSV Rantrum, Rödemisser SV, Husumer SpVg, SG Eiderstedt, SG Friedrichstadt/Seeth-Drage, FSG Stapelholm
     B-Jugend (SG TOW), Beginn 18.30 Uhr Teilnehmer: SG TOW, SG Eiderstedt II, SG Hattstedt/Arlewatt II, SC Norddörfer, SG Westerdöfft, SG Eider 06, FC Haddeby 04

    Sonntag (søndag)

    17.01.2015       
     F-Jugend, Beginn 10.30 Uhr Teilnehmer: IF Tönning, SG Oldenswort/Witzwort II, Rödemisser SV, SG Eiderstedt, FC Wittbek, Husumer SpVg III, SC Norddörfer
     C1-Jugend (SG TOW), Beginn 14.30 Uhr Teilnehmer: SG TOW I, SC Norddörfer, SG Langenhorn/Enge I, Rödemisser SV, TuRa Meldorf I, ETSV Weiche Flensburg, SC Ostrohe

Walter Schuster

Donnerstag (torsdag), 10. Dezember 2015

 

  • Vorstand-News aktualisiert --> klick

Walter Schuster

Mittwoch (onsdag), 02. Dezember 2015

 

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Kreisliga NF - Saison 2015/16

    An jedem Spieltag der Kreisliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 19. Spieltag der Kreisliga NF kommt diese Woche von unserem
    Sportfreund Gerd Mölck (8 Punkte)
     

     

    19. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    SG Wiedingh./Emmelsbüll IF Tönning 1:1 0:2
    TSV Hattstedt MTV Schwabstedt 2:3 4:1
    SG Eiderstedt Rödemisser SV 2:1 3:0
    SG Friedrichs./Seeth-Drage SG Oldensw./Witzwort 1:4 0:5
    BW Löwenstedt II Team Sylt 2:1 2:1
    SV Dörpum SG Ladelund/Achtrup/Leck 0:4 0:2
    SZ Arlewatt TSV Rantrum 0:4 2:2
    TSV Goldebek TSV Süderlügum 0:1 1:0
Mittwoch (onsdag), 25. November 2015

 

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Kreisliga NF - Saison 2015/16

    An jedem Spieltag der Kreisliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 18. Spieltag der Kreisliga NF kommt diese Woche von unserem
    Bürgervorsteher Jan Diekmann (2 Punkte)
     

     

    18. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    Rödemisser SV SG Oldensw./Witzwort 3:1 1:3
    TSV Hattstedt IF Tönning 1:1 0:1
    SG Eiderstedt TSV Rantrum 2:5 0:0
    SG Friedrichs./Seeth-Drage Team Sylt 1:2 2:0
    SG Wiedingh./Emmelsbüll TSV Süderlügum 1:4 1:1
    BW Löwenstedt II MTV Schwabstedt 2:1 1:0
    SZ Arlewatt SG Ladelund/Achtrup/Leck 1:4 2:2
    SV Dörpum TSV Goldebek 1:0 2:0
Freitag (fredag), 20. November 2015

 

  • Aktion

  •   

Walter Schuster

Mittwoch (onsdag), 18. November 2015

 

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Kreisliga NF - Saison 2015/16

    An jedem Spieltag der Kreisliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 17. Spieltag der Kreisliga NF kommt diese Woche von unserem
    Sportfreund Andi Paltian (12 Punkte)
     

     

    17. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    TSV Rantrum TSV Hattstedt 4:0 2:0
    IF Tönning SZ Arlewatt 0:7 3:2
    SG Ladelund/Achtrup/Leck SG Wiedingh./Emmelsbüll 6:1 4:0
    Rödemisser SV BW Löwenstedt II 1:3 1:1
    TSV Goldebek SG Friedrichs./Seeth-Drage 3:0 3:0
    MTV Schwabstedt SG Eiderstedt 2:7 2:1
    SV Dörpum TSV Süderlügum 2:0 1:1
    Team Sylt SG Oldensw./Witzwort 2:2 2:2
Dienstag (tirsdag), 17. November 2015 (Update 22.11.2015)

 

  • D1 unterlieg dem Spitzenreiter knapp --> klick

  • D2 baut seine Tabellenführung aus --> klick

Walter Schuster

Mittwoch (onsdag), 10. November 2015

 

  • B-Jugend (SG TOW) gewinnt Regenschlacht in Dörpum --> klick

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Kreisliga NF - Saison 2015/16

    An jedem Spieltag der Kreisliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 16. Spieltag der Kreisliga NF kommt diese Woche von unserem
    Sportfreund Michael Holst (7 Punkte)
     

     

    16. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    TSV Süderlügum SG Friedrichs./Seeth-Drage 7:1 5:1
    TSV Hattstedt Rödemisser SV 3:1 4:2
    SG Ladelund/Achtrup/Leck TSV Goldebek 4:1 3:0
    SG Oldensw./Witzwort BW Löwenstedt II 1:0 3:2
    Team Sylt SG Eiderstedt 1:3 0:3
    MTV Schwabstedt SZ Arlewatt 2:7 1:2
    TSV Rantrum SG Wiedingh./Emmelsbüll 8:0 6:0
    SV Dörpum IF Tönning 2:2 3:2
Montag (mandag), 09. November 2015

 

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 09.11.2015

    Auszug aus dem Bericht: Oldenswort gewinnt Spitzenspiel der Kreisliga

    TSV Süderlügum – IF Tönning 6:2 (3:0). Süderlügum war von Beginn an klar überlegen, nutzte aber seine Vielzahl an besten Chancen nur zögerlich. Markus Zemke erwies sich als enorm treffsicher und traf schnell zum 1:0 (7.) und 2:0 (10.). Danach hatte der Süderlügumer Stürmer noch sieben weitere hochkarätige Chancen, scheiterte aber am Pfosten oder dem guten Gästetorhüter Tobias Peters. Kurz vor der Pause erhöhte Nils Petersen auf 3:0 (44.), ehe kurz nach Wiederanpfiff erneut Zemke zum 4:0 (50.) traf. Danach hatte IF Tönning seine beste Phase, während die Gastgeber etwas nachlässig wurden. Finn Hansen brachte die Gäste per Strafstoß auf 1:4 (54.) heran, und Maurice Reiners legte einen zweiten Treffer zum 2:4 (81.) nach. Aber Süderlügum blieb überlegen, erhöhte in der Schlussphase noch einmal Druck und Tempo. Der überragende Lenker und Vorbereiter Dennis Tuschke krönte seine starke Leistung mit dem 5:2 (84.). Zemke setzte mit seinem vierten Tor zum 6:2 (86.) den Schlusspunkt. bjg/pu

     

  • D2-Jugend mit einem 7:1 Erfolg in Rantrum --> klick

Walter Schuster

Donnerstag (torsdag), 05. November 2015

 

  • II. Herren bezwingt das Sport Zentrum Arlewatt II --> klick

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Kreisliga NF - Saison 2015/16

    An jedem Spieltag der Kreisliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 15. Spieltag der Kreisliga NF kommt diese Woche von unserem
    Sportfreund Hartmut Hardtke (2 Punkte)
     

     

    15. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    SG Friedrichs./Seeth-Drage SG Ladelund/Achtrup/Leck 1:8 0:3
    SG Eiderstedt BW Löwenstedt II 1:1 1:2
    TSV Hattstedt SG Oldensw./Witzwort 1:4 1:1
    SG Wiedingh./Emmelsbüll Rödemisser SV 1:1 1:2
    TSV Süderlügum IF Tönning 6:2 1:3
    SZ Arlewatt Team Sylt 1:0 3:0
    SV Dörpum MTV Schwabstedt 1:1 0:2
    TSV Goldebek TSV Rantrum 0:0 1:4
Dienstag (tirsdag), 03. November 2015

 

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 03.11.2015

    Auszug aus dem Bericht: SG Ladelund gewinnt Absteiger-Duell

    IF Tönning – SG Ladelund-Achtrup-Leck 0:1 (0:0) In einem taktisch geprägten Kreisliga-Spiel erzielte Jonas Mallasch für die SG Ladelund-Achtrup-Leck nach einem Konter über drei Stationen den entscheidenden Treffer (68.) zum 1:0-Sieg in Tönning. Bei einem Zusammenprall mit einem Gegenspieler kurz vor der Pause verletzte sich IF-Keeper Melf Johannsen schwer an der Hand, so dass fortan Feldspieler Gonne Hahnke das Tor hüten musste (41.). Auch nach der Pause waren beide Mannschaften um spielerische Lösungen bemüht, es fehlte jedoch an Präzision. In der Schlussphase entwickelte der Gastgeber enormen Druck und kam zu klareren Möglichkeiten: Nico von Malottky und Patrick Schuldt scheiterten knapp, Maurice Reiners traf die Latte.

     

    Tönnings Maurice Reiners hatte gegen die SG LAL zwei Mal Pech mit Weitschüssen: Hier traf er den Pfosten, später die Latte. (Foto: Schuster)

     

  • Pressebericht der Flensborg Avis vom 03.11.2015

    Tönning: Mit Ladehemmung ins Niemandsland - Der Sdu-klub bezog 0:1-Pleite gegen die SG Ladelund-Achtrup-Leck.

    Tönning. Es fehlt weiterhin an kon- stanz. nach dem jüngsten Sieg unterlag Verbandsliga-Absteiger IF Tön- ning am 14. Spieltag der Kreisliga Nordfriesland den Gästen von der SG Ladelund-Achtrup-Leck mit 0:1 (0:0) und stagniert damit im grauen Mittelmaß der Tabelle. Einmal mehr das Problem beim Sdu-klub: die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. »Von zwölf Chancen machen wir im Schnitt eine rein«, monierte IF-Trainer Gustavo José Fernández und gestand die Abhängigkeit des Offensivspiels von Goalgetter Maurice Reiners: »Wenn Maurice nicht in die Abschlusspositionen kommt, wird es schwer.« dabei hatte Reiners gegen die SG l-A-l zweimal den Treffer auf dem Fuß, scheiterte aber an Pfosten (20.) und Latte (85.). Hiobsbotschaft Zwischen den beiden letztjährigen Verbandsligisten entwickelte sich zu- nächst ein ausgeglichenes Spiel. »Wir haben den ball gut laufen lassen«, befand Fernández, den aber kurz vor der Pause eine Hiobsbotschaft ereilte. Torhüter Melf Johannsen verletzte sich beim verunglückten Versuch einer Faustabwehr schwer, es be- steht der Verdacht auf Handbruch. Feldspieler Gonne Hahnke kam für den Unglücksraben ins Spiel (41.). Am Verlauf des Spiels indes änderte sich im zweiten Durchgang zunächst nichts, die Kontrahenten begegneten sich weiter auf Augenhöhe. Als Tönning zunehmend mehr investierte und eine Druckphase initiierte, fing sich der IF allerdings einen folgenschweren Konter über die rechte Seite, den SG-Mittelfeldmann Jonas Mallasch im Zentrum mit dem 1:0 für die Gäste veredelte (68.). Aluminiumtreffer In den verbleibenden 20 Minuten suchte Tönning sein Heil in der Offensive, bereitete der defensiven Ordnung der SG l-A-l noch einmal Probleme - zu mehr als Reiners' Aluminiumtreffer reichte es aber nicht mehr. »Vom Spiel her war ich zufrieden«, so Fernández - wissend, dass zum Erfolg auch Tore gehören. Marco Nehmer nehmer@fla.de

    IF Tönning: Johannsen (41. Hahnke) - Seebrandt, Ruppel, Jensen, Ma. Reiners, Mi. Reiners, von Malottky, Schuldt (34. Völz), Pusamßies, Pahnke, Boseck (71. Schmidt).

Freitag (fredag), 30. Oktober 2015

 

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Kreisliga NF - Saison 2015/16

    An jedem Spieltag der Kreisliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 14. Spieltag der Kreisliga NF kommt diese Woche von unserem
    Sportfreund Alexander Beck (5 Punkte)         
     

     

    14. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    SG Friedrichs./Seeth-Drage SG Eiderstedt 0:4 0:3
    IF Tönning SG Ladelund/Achtrup/Leck 0:1 2:1
    SG Oldensw./Witzwort SZ Arlewatt 5:0 1:3
    Rödemisser SV SV Dörpum 0:2 1:2
    BW Löwenstedt II TSV Hattstedt 2:1 3:2
    TSV Rantrum TSV Süderlügum 7:0 2:2
    MTV Schwabstedt TSV Goldebek 0:2 1:2
    Team Sylt SG Wiedingh./Emmelsbüll 5:1 2:1
Dienstag (tirsdag), 27. Oktober 2015 (Update am 29.10.2015)

 

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 27.10.2015

    Auszug aus dem Bericht: Rantrum jubelt nach spätem Siegtor

    IF Tönning – SG Friedrichstadt 2:1 (1:0) Das war ein glücklicher IF-Sieg gegen den Form verbesserten Tabellenletzten. Die SG agierte die gesamte Spielzeit auf Augenhöhe mit dem Verbandsliga-Absteiger, brachte sich aber durch die schwache Chancenverwertung um einen verdienten Punktgewinn. Richard Lembcke (20.) und der starke Kim Christiansen (25.) scheiterten. Beim Gastgeber ging aus dem Spiel heraus nichts, so dass eine Standardsituation die Führung bringen musste. Nach einem Eckball stand Hendrik Seebrandt im Fünf-Meter-Raum goldrichtig und netzte zum 1:0-Pausenstand ein (37.). Nach der Pause plätscherte die Partie so dahin bis Nikolai Rafalski mit dem 2:0 für die vermeintliche Entscheidung sorgte (65.). Aber die SG bewies Moral und kam durch einen verwandelten Handelfmeter von Daniel Liebe nochmal auf 2:1 heran (77.). Zu mehr reichte es jedoch nicht.

     

  • Das Programm* der nächsten Tage beim IF Tönning  ---  (IF Tønnings program for de kommende dage)

    *= Es sind Termine gelistet, die uns zugetragen wurden oder auf Fussball.de verfügbar sind. Sollte es weitere Termine geben, sind diese nicht aufgeführt.

    Dienstag (tirsdag) 27.10.2015
       

    Mittwoch (onsdag)

    28.10.2015
       
    Donnerstag (torsdag) 29.10.2015
       
    Freitag (fredag) 30.10.2015
       
    Samstag (lørdag) 31.10.2015
     I. Herren  Heimspiel gegen die SG Ladelund-Achtrup-Leck, Beginn 14.00 Uhr
     A-Jugend (SG TOW)  Auswärtsspiel beim TSV Süderlügum, Beginn 15.00 Uhr (Bus)
    Sonntag (søndag) 01.11.2015
     F-Jugend  Heimspiel gegen den 1. FC Wittbek, Beginn 10.00 Uhr
     II. Herren  Heimspiel gegen das SZ Arlewatt II, Beginn 14.00 Uhr
    Montag (mandag) 02.11.2015
       
    Dienstag (tirsdag) 03.11.2015
     D1-Jugend  Auswärtsspiel (TSV Platz) bei der SG Eiderstedt, Beginn 17.00 Uhr
    Mittwoch (onsdag) 04.11.2015
     D2-Jugend  Auswärtsspiel beim TSV Rantrum, Beginn 17.00 Uhr (Bus)

Walter Schuster

Mittwoch (onsdag), 21. Oktober 2015

 

Walter Schuster

Dienstag (tirsdag), 20. Oktober 2015

 

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Kreisliga NF - Saison 2015/16

    An jedem Spieltag der Kreisliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 13. Spieltag der Kreisliga NF kommt diese Woche von unserem
    Sportfreund Holger Carstensen (5 Punkte)       
     

     

    13. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    SG Ladelund/Achtrup/Leck TSV Rantrum 1:2 1:4
    TSV Süderlügum MTV Schwabstedt 1:1 3:2
    SG Wiedingh./Emmelsbüll SG Oldensw./Witzwort 1:6 0:3
    IF Tönning SG Friedrichs./Seeth-Drage 2:1 3:1
    TSV Hattstedt SG Eiderstedt 2:0 2:2
    SV Dörpum Team Sylt 3:0 2:1
    TSV Goldebek Rödemisser SV 1:2 1:3
    SZ Arlewatt BW Löwenstedt II 1:7 4:2
Montag (mandag), 19. Oktober 2015

 

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 19.10.2015

    Auszug aus dem Bericht: TSV Rantrum erteilt Tönning eine Lehrstunde

    Husum Schmalspur-Programm in der Fußball-Kreisliga: Gleich fünf Begegnungen fielen nach den Regenfällen in den vergangenen Tagen aus. Spitzenreiter TSV Rantrum baute seine Tabellenführung mit dem 7:1 bei IF Tönning weiter aus. Im Verfolgerduell trennten sich die SG Eiderstedt und das SZ Arlewatt 2:2. Und das Team Sylt entschied das Kellerduell gegen Goldebek mit 4:0 für sich.

    IF Tönning –  TSV Rantrum 1:7 (0:2) Der Tabellenführer erteilte IF Tönning eine wahre Lehrstunde. Anfangs überraschte der Gastgeber den Ligaprimus mit aggressivem Forechecking. Da war es von Vorteil, dass Tormaschine Thies Clausen gleich die erste Chance zum 0:1 nutzen konnte (8.). Trotz eines weiteren Treffers von Clausen zum 0:2 (23.) gestaltete IF das Spiel in der ersten Hälfte relativ offen, kämpfte aufopferungsvoll und hatte auch die eine oder andere gute Szene in der Offensive. Das änderte sich spätestens, nachdem der zur Halbzeit eingewechselte Danny Jessen mit dem 3:0 die Vorentscheidung besorgte (49.). In der Folge kam der Lagedeich-Express richtig ins Rollen. Die weiteren Treffer durch den erneut überragenden Thies Clausen (54., 89.), Spielmacher Erion Alla (61.) und Joker Danny Jessen (75.) wurden teilweise sehenswert herausgespielt. Zwischenzeitlich sorgte Patrick Schuldt für den Ehrentreffer (79.). „Es macht zurzeit einfach Spaß der Truppe zuzuschauen,“ zeigte sich Olli Hansen hochzufrieden.

Walter Schuster

Donnerstag (torsdag), 15. Oktober 2015

 

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Kreisliga NF - Saison 2015/16

    An jedem Spieltag der Kreisliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 12. Spieltag der Kreisliga NF kommt diese Woche von unserem
    Sportfreund Jannek Hansen (3 Punkte) *= Heimrecht getauscht
     

     

    12. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    SG Oldensw./Witzwort SV Dörpum 1:1 3:0
    SG Friedrichs./Seeth-Drage TSV Hattstedt 0:6 0:2
    SG Eiderstedt SZ Arlewatt 2:2 1:2
    Rödemisser SV TSV Süderlügum 2:3 1:1
    BW Löwenstedt II SG Wiedingh./Emmelsbüll 6:0 1:0
    MTV Schwabstedt SG Ladelund/Achtrup/Leck 2:1 0:0
    Team Sylt TSV Goldebek 4:0 0:2
    IF Tönning * TSV Rantrum * 1:7 1:2

Walter Schuster

Mittwoch (onsdag), 14. Oktober 2015

 

  • II. Herren mit einem Kantersieg in Rödemis --> klick

Walter Schuster

Montag (mandag), 12. Oktober 2015

 

  • D2-Jugend baut Tabellenführung aus --> klick

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 12.10.2015

    Auszug aus dem Bericht: SZ Arlewatt verliert den Anschluss

    IF Tönning – MTV Schwabstedt 4:2 (0:1) 65 Minuten lang sah der Gast bei einer 2:0-Führung wie der Sieger aus. Aber der Gastgeber bewies gute Moral – und hatte mit Maurice Reiners den überragenden Mann auf dem Platz. Sein lupenreiner Hattrick in 14 Minuten brachte den Gastgeber auf die Siegerstraße. Über das gesamte Spiel hatte IF Feldvorteile. Das 1:0 fiel aber auf der anderen Seite, als Kamran Narimani nur noch einzuschieben brauchte. In der zweiten Hälfte nahm die Partie richtig Tempo auf. Das 2:0 fiel durch einen verwandelten Foulelfmeter von Kamran Narimani (55.). Lars Endler hätte kurz darauf den Deckel drauf machen können, scheiterte aber frei vor Melf Johannsen (58.). Beim Anschluss von Maurice Reiners (65.) halfen die Sonne und MTV-Keeper Andreas Henningsen kräftig mit. Beim 2:2 (75.) und 3:2 (79.) bewies Reiners seine Kaltschnäuzigkeit. Das 4:2 durch Nikolai Rafalski in der Schlussminute war die Entscheidung. IF-Keeper Melf Johannsen sah wegen Beleidigung die rote Karte (80.).

     

    Auf dem Weg zum 3:2: Nikolai Rafalski scheitert hier noch an MTV-Keeper Henningsen, den Abpraller nutzt Maurice Reiners, der zur zwischenzeitlichen 3:2-Führung für IF Tönning trifft. (Foto: Schuster)

     

  • Weitere Bilder der Partie gibt es hier --> klick

Walter Schuster

Donnerstag (torsdag), 08. Oktober 2015

 

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Kreisliga NF - Saison 2015/16

    An jedem Spieltag der Kreisliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 11. Spieltag der Kreisliga NF kommt diese Woche von unserem
    Sportfreund Walter Schuster (4 Punkte)
     

     

    11. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    TSV Hattstedt SZ Arlewatt 2:1 2:2
    SG Ladelund/Achtrup/Leck Rödemisser SV 1:0 2:0
    TSV Süderlügum Team Sylt 1:2 1:1
    SG Wiedingh./Emmelsbüll SG Eiderstedt 2:3 1:2
    IF Tönning MTV Schwabstedt 4:2 2:1
    SV Dörpum BW Löwenstedt II 1:2 3:2
    TSV Goldebek SG Oldensw./Witzwort 1:5 2:2
    TSV Rantrum SG Friedrichs./Seeth-Drage 4:0 4:1

Walter Schuster

Dienstag (tirsdag), 06. Oktober 2015

 

  • D2-Jugend lässt zwei Punkte liegen --> klick

  • B-Jugend (SG TOW) löst "Pflichtaufgabe" --> Klick 

  • Das Programm* der nächsten Tage beim IF Tönning  ---  (IF Tønnings program for de kommende dage)

    *= Es sind Termine gelistet, die uns zugetragen wurden oder auf Fussball.de verfügbar sind. Sollte es weitere Termine geben, sind diese nicht aufgeführt.

    Dienstag (tirsdag) 06.10.2015
       

    Mittwoch (onsdag)

    07.10.2015
     A-Jugend (SG TOW)  Heimspiel gegen die SG Drelsdorf/Dörpum, Beginn 19.00 Uhr
    Donnerstag (torsdag) 08.10.2015
       
    Freitag (fredag) 09.10.2015
     D2-Jugend  Heimspiel gegen den Rödemisser SV II, Beginn 17.00 Uhr
     B-Jugend (SG TOW)  Auswärtsspiel (Enge) bei der SG Langenhorn/Enge, Beginn 18.30 Uhr (Bus)
     Altliga SG  Heimspiel gegen SSV Lunden, Beginn 19.00 Uhr
    Samstag (lørdag) 10.10.2015
     C1-Jugend (SG TOW)  Auswärtsspiel beim Rödemisser SV, Beginn 14.00 Uhr
     I. Herren  Heimspiel in der Kreisliga gegen MTV Schwabstedt, Beginn 15.30 Uhr
    Sonntag (søndag) 11.10.2015
     F-Jugend  Auswärtsspiel (Arlewatt) bei der SG Hattstedt/Arlewatt III, Beginn 10.00 Uhr (Bus)
     D1-Jugend  Heimspiel gegen die FSG Stapelholm II, Beginn 10.00 Uhr
     C2-Jugend (SG TOW)  Heimspiel gegen die Husumer SpVg, Beginn 11.30 Uhr
     II. Herren  Auswärtsspiel in der KKL B beim Rödemisser SV III, Beginn 12.00 Uhr
     A-Jugend (SG TOW)  Auswärtsspiel (Hattstedt) bei der SG Hattstedt/Arlewatt II, Beginn 17.00 Uhr (Bus)
    Montag (mandag) 12.10.2015
       
    Dienstag (tirsdag) 13.10.2015
       
    Mittwoch (onsdag) 14.10.2015
       

Walter Schuster

Montag (mandag), 05. Oktober 2015

 

  • D2-Jugend stürzt den Spitzenreiter --> klick

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 05.10.2015

    Auszug aus dem Bericht: Fußball-Kreisliga im Torrausch

    Rödemisser SV – IF Tönning 2:0 (1:0) Maurice Reiners verpasste die frühe Führung (9.) für Tönning, dann diktierte Rödemis mit Holger Jacobs als Vertreter des verhinderten Trainers Ron Wulf die Partie. Das 1:0 (25.) durch einen Flachschuss von Heiko Boesler aus 16 Metern war verdient. IF versuchte mit langen Bällen auf die schnellen Rafalski und Reiners zu arbeiten, kam aber bis zur Pause nicht mehr zum Abschluss. Zu Beginn der zweiten Hälfte (48.) hatte wiederum der agile Reiners die Chance zum Ausgleich, scheiterte jedoch. Der RSV überließ den Gästen nun mehr und mehr das Spielgeschehen und verlegte sich aufs Kontern. In der 80. Minute sorgte dann Torjäger Tudor Velev nach einem Konter und Pass von Patrick Klimmek mit 2:0 für die Entscheidung. Stefan Mommsen (85., 88.) vergab bei zwei guten Gelegenheiten einen höheren Sieg. Eine sehr souveräne Leistung bot das Schiedsrichter-Gespann um Rodrigo Niemann.

Walter Schuster

Freitag (fredag), 02. Oktober 2015

 

  • B-Jugend (SG TOW) bleibt weiterhin in der Erfolgsspur --> klick

Walter Schuster

Mittwoch (onsdag), 30. September 2015

 

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Kreisliga NF - Saison 2015/16

    An jedem Spieltag der Kreisliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 10. Spieltag der Kreisliga NF kommt diese Woche von unserem
    Sportfreund Martin Fischer (5 Punkte)        
     

     

    10. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    SZ Arlewatt SG Friedrichs./Seeth-Drage 5:3 4:1
    SG Oldensw./Witzwort TSV Süderlügum 2:0 2:2
    SG Eiderstedt SV Dörpum 5:3 3:2
    Rödemisser SV IF Tönning 2:0 1:3
    BW Löwenstedt II TSV Goldebek 5:2 1:1
    MTV Schwabstedt TSV Rantrum 1:9 0:4
    Team Sylt SG Ladelund/Achtrup/Leck 0:1 2:4
    TSV Hattstedt SG Wiedingh./Emmelsbüll 5:1 3:0

Walter Schuster

Dienstag (tirsdag), 29. September 2015 (Update: 02.10.2015)

 

  • D2-Jugend entscheidet "enge" Partie für sich --> klick

  • C2-Jugend (SG TOW) mit klarem Auswärtserfolg --> klick

  • Das Programm* der nächsten Tage beim IF Tönning  ---  (IF Tønnings program for de kommende dage)

    *= Es sind Termine gelistet, die uns zugetragen wurden oder auf Fussball.de verfügbar sind. Sollte es weitere Termine geben, sind diese nicht aufgeführt.

    Dienstag (tirsdag) 29.09.2015
       

    Mittwoch (onsdag)

    30.09.2015
       
    Donnerstag (torsdag) 01.10.2015
       
    Freitag (fredag) 02.10.2015
     F-Jugend  Auswärtsspiel (Ramstedt) bei der FSG Stapelholm, Beginn 17.00 Uhr (PKW)
     Altliga SG  Heimspiel gegen TSV Koltenbüttel, Beginn 19.00 Uhr
    Samstag (lørdag) 03.10.2015
     D2-Jugend  Auswärtsspiel beim TSV Amrum, ab Dagebüll 09.40 Uhr, Beginn 13.30 Uhr (Bus)
    Sonntag (søndag) 04.10.2015
     D1-Jugend  Heimspiel gegen die Husumer SpVg II, Beginn 10.00 Uhr
     B-Jugend (SG TOW)  Heimspiel (Witzwort) gegen die SG Eider 06, Beginn 11.00 Uhr
     I. Herren  Auswärtsspiel in der Kreisliga beim Rödemisser SV, Beginn 12.00 Uhr (PKW)
     II. Herren  Heimspiel in der KKL B gegen die SG Oldensw./Witzwort II, Beginn 14.00 Uhr
    Montag (mandag) 05.10.2015
     D2-Jugend  Auswärtsspiel (Hattstedt) bei der JSG Hattstedt/Arlewatt III, Beginn 17.30 Uhr
    Dienstag (tirsdag) 06.10.2015
       
    Mittwoch (onsdag) 07.10.2015
     A-Jugend (SG TOW)  Heimspiel gegen die SG Drelsdorf/Dörpum, Beginn 19.00 Uhr

Walter Schuster

Montag (mandag), 28. September 2015

 

  • II. Herren bleibt weiterhin in der Erfolgsspur --> klick

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 28.09.2015

    Auszug aus dem Bericht: Niederlage trotz toller Aufholjagd

    IF Tönning – Team Sylt 2:2 (1:1) In einem zerfahrenen und für die Zuschauer unansehnlichen Spiel gingen die Insulaner bereits nach drei Minuten in Führung. Simon Lang setzte sich im Strafraum gekonnt durch und netzte ein. Der Gast war noch das bessere Team, ließ aber den einen oder anderen Hochkaräter liegen. Diese Nachlässigkeit wurde kurz vor der Pause mit dem 1:1 durch Nico Dethloff (45.) bestraft. Diesen Schwung nahm der Gastgeber mit in die zweite Hälfte. Diesmal vollendete Hendrik Seebrandt per Kopf (51.) zum 2:1. Aber der kurz zuvor eingewechselte Lars Jappsen verwandelte einen Freistoß direkt zum 2:2 (71.).

Walter Schuster

Mittwoch (onsdag), 23. September 2015

 

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Kreisliga NF - Saison 2015/16

    An jedem Spieltag der Kreisliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 09. Spieltag der Kreisliga NF kommt diese Woche von unserem
    Sportfreund Thomas Jochimsen (3 Punkte)
     

     

    09. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    SG Ladelund/Achtrup/Leck SG Oldensw./Witzwort 3:4 2:2
    TSV Süderlügum BW Löwenstedt II 5:2 2:1
    SG Wiedingh./Emmelsbüll SZ Arlewatt 1:2 1:3
    IF Tönning Team Sylt 2:2 4:1
    MTV Schwabstedt SG Friedrichs./Seeth-Drage 1:1 3:0
    SV Dörpum TSV Hattstedt 3:3 0:2
    TSV Goldebek SG Eiderstedt 1:8 2:2
    TSV Rantrum Rödemisser SV 3:0 3:2

Walter Schuster

Montag (mandag), 21. September 2015

 

  • D2-Jugend mit klarem Heimerfolg gegen den TSV Rantrum I --> klick

  • C2-Jugend (SG TOW) bezwingt den TSV Stedesand zweistellig --> klick

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 21.09.2015

    Auszug aus dem Bericht:

    TSV Rantrum neuer Spitzenreiter - Fußball-Kreisliga: Schmeichelhafter 1:0-Erfolg auf Sylt / SG Oldenswort/Witzwort muss in Tönning mit einem 0:0 zufrieden sein

    IF Tönning –  SG Oldenswort/Witzwort 0:0 Die Gäste dominierten, doch Marten Dierks (5., 17.) sowie Hendrik Jessen und Melf Thomsen (10.) mit einer Doppelchance scheiterten. Auch Matthias Schmitz hatte mit seinem Schuss kurz vor der Pause kein Glück (43.). Auch in der zweiten Halbzeit erarbeiteten sich die Gäste Möglichkeiten. Der gut aufgelegte Melf Johannsen schien sein Tor aber vernagelt zu haben. Auf der anderen Seite hatte IF mit seltenen Entlastungsangriffen Chancen. Florian Cornils musste gegen Vincent Boseck (60.) und Nikolai Rafalski (63.) sein ganzes Können aufbieten.

     

    Der Tönninger Vincent Boseck (blaues Trikot, Mitte) bedrängt Oldenswort-Witzworts Kapitän Marten Dierks (links). Foto: Schuster

Walter Schuster

Mittwoch (onsdag), 16. September 2015

 

  • C2-Jugend (SG TOW) mit Kantersieg in Rödemis --> klick

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Kreisliga NF - Saison 2015/16

    An jedem Spieltag der Kreisliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 08. Spieltag der Kreisliga NF kommt diese Woche von unserem
    Sportfreund Thomas Pahnke (4 Punkte)    
     

     

    08. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    IF Tönning SG Oldensw./Witzwort 0:0 1:0
    SG Friedrichs./Seeth-Drage SG Wiedingh./Emmelsbüll 1:4 1:3
    SG Eiderstedt TSV Süderlügum 5:0 1:2
    Rödemisser SV MTV Schwabstedt 2:0 1:1
    BW Löwenstedt II SG Ladelund/Achtrup/Leck 4:2 0:1
    Team Sylt TSV Rantrum 0:1 0:4
    TSV Goldebek TSV Hattstedt 1:3 1:2
    SZ Arlewatt SV Dörpum 2:0 2:1

Walter Schuster

Dienstag (tirsdag), 15. September 2015 (Update 16.09.2015)

 

  • B-Jugend (SG TOW) im Pokal und Liga erfolgreich --> klick

  • Pressebericht der Flensborg Avis vom 15.09.2015

    IF Tönning gelang der Befreiungsschlag - 3:2-Sieg gegen Löwenstedt II.

    Tönning. Aufatmen an der Eidermündung: Nach drei Niederlagen am Stück hat sich Kreisligist IF Tönning am Samstag fangen können und einen wichtigen Sieg gegen Blau-Weiß Löwenstedt II gelandet. Der SdU-Klub setzte sich in einem engen Match dank Doppelpacker Maurice Reiners mit 3:2 (1:1) durch. Der Offensivmann erzielte gegen Löwenstedt seine Saisontore neun und zehn, brachte Tönning nach 34 Minuten aus der Distanz in Führung und legte kurz nach dem Seitenwechsel - erneut aus der Ferne - nach (49.). Zuvor hatte Löwenstedts Oke Levsen Johannsen mit dem Pausenpfiff den Ausgleich hergestellt (45.). Nach der neuerlichen Führung lief es für die Gastgeber, Vincent Boseck sorgte nach gut einer Stunde per Kopf für die Vorentscheidung (63.). Kevin Herrmann gelang noch der Anschlusstreffer (79.), doch die Punkte blieben in Tönning. »Das war ein kompliziertes Spiel, wir mussten über den Kampfgeist kommen«, so der erleichterte IF-Coach Gustavo José Fernandez. Oldenswort ärgern Mit nun zehn Punkten hat sich Tönning ans Verfolgerfeld geheftet. Maßgebend für den weiteren Verlauf der Saison dürfte das kommende Heimspiel (Sa., 15:30) werden. Der um acht Punkte enteilte Spitzenreiter SG Oldenswort/Witzwiort  gastiert an der Herzog-Philipp-Allee. Ein Derbysieg könnte den IF nach stotterndem Saisonstart auf Kurs bringen. »Wenn wir mit der gleichen Einstellung ins Spiel gehen, werden wir auch Oldenswort ärgern können«, so Fernandez. Marco Nehmer nehmer@fla.de

    IF Tönning: Johannsen - Niehus, Seebrandt, Völz (78. Schuldt), Hald (75. von Malottky), Holst, Ma. Reiners, Mi. Reiners, Rafalski (67. Jensen), Pusamßies, Boseck.

Walter Schuster

Montag (mandag), 14. September 2015

 

  • D2-Jugend erreicht 3. Runde im Kreiscup --> klick

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 14.09.2015

    Auszug aus dem Bericht: Spitzenreiter kassiert erste Niederlage

    IF Tönning – BW Löwenstedt II 3:2 (1:1) IF musste hart arbeiten, um dieses kampfbetonte Spiel für sich zu entscheiden. So war beim 1:0 die individuelle Klasse von Maurice Reiners von Nöten, der mit einer Bogenlampe aus über 35 Metern den zu weit vor seinem Kasten postierten BW-Keeper Bernd Erichsen überlistete. Mit dem Pausenpfiff kam der Gast zurück ins Spiel. Nach einer Flanke von der Grundlinie hatte Oke Johannsen wenig Mühe, zum 1:1 zu vollenden (45.). Der Gastgeber kam hellwach aus der Kabine. Wieder war Maurice Reiners per Weitschuss erfolgreich (49.). Auch beim 3:1 war der überragende Reiners beteiligt. Seine Freistoßflanke verwertete Vincent Boseck per Kopf (63.) zum 3:1. Die „Löwen“ kamen nur noch zum Anschluss durch Kevin Herrmann, der nach einem Freistoß an die Latte abstaubte (79.).

Walter Schuster

Mittwoch (onsdag), 09. September 2015

 

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Kreisliga NF - Saison 2015/16

    An jedem Spieltag der Kreisliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 07. Spieltag der Kreisliga NF kommt diese Woche von unserem
    Sportfreund Thomas Schacht (6 Punkte)    
     

     

    07. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    SG Ladelund/Achtrup/Leck SG Eiderstedt 2:2 2:1
    TSV Süderlügum TSV Hattstedt 1:3 1:1
    SG Oldensw./Witzwort TSV Rantrum 1:2 1:3
    IF Tönning BW Löwenstedt II 3:2 2:1
    Rödemisser SV SG Friedrichs./Seeth-Drage 6:2 4:0
    MTV Schwabstedt Team Sylt 3:1 5:0
    SV Dörpum SG Wiedingh./Emmelsbüll 1:0 3:1
    TSV Goldebek SZ Arlewatt 0:1 1:2

Walter Schuster

Montag (mandag), 07. September 2015

 

  • D2-Jugend gelingt ein 2:5 Auswärtserfolg beim Rödemisser SV --> klick

  • C2-Jugend (SG TOW) unterliegt der SG Hattstedt/Arlewatt deutlich --> klick

  • B-Jugend (SG TOW) startet erfolgreich in die neue Kreisliga-Saison --> klick

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 07.09.2015

    Auszug aus dem Bericht: Erster Sieg für die SG Wiedingharde

    SG Eiderstedt – IF Tönning 2:1 (2:0) „Das war verdient“, befand SG-Coach Nils Tolk. Vor etwa 150 Zuschauern bestimmte seine Mannschaft das Derby etwa eine Stunde lang nach Belieben, verpasste es nur, trotz klarer Überlegenheit mehr Tore zu erzielen. So mussten die Gastgeber nach dem Anschlusstreffer, den Sven Paußamsies mit einem berechtigten Foulelfmeter (Sönke Jacobs hatte Maurice Reiners zu Fall gebracht), noch einmal um den Erfolg zittern. Tore: 1:0 (14.) Maik Plähn, 2:0 (29.) Luca Steen, 2:1 (76., Foulelfmeter) Sven Pußamsies.

Walter Schuster

Samstag (lørdag), 05. September 2015

 

  • D2-Jugend erreicht die 2. Runde im Kreispokal --> klick

Walter Schuster

Mittwoch (onsdag), 02. September 2015

 

  • B-Jugend (SG TOW) bezwingt die SG Südtondern und erreicht die 2. Runde im Kreispokal --> klick

  • Der "Expertentipp" entfällt diese Woche, da bereits 3 Spiele vorgezogen wurden

            

     

     

    06. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    SG Friedrichs./Seeth-Drage SV Dörpum 0:6 X
    SG Oldensw./Witzwort MTV Schwabstedt 4:2 X
    BW Löwenstedt II TSV Rantrum 0:2 X
    SG Wiedingh./Emmelsbüll TSV Goldebek 2:1 X
    SG Eiderstedt IF Tönning 2:1 X
    TSV Hattstedt SG Ladelund/Achtrup/Leck 4:1 X
    SZ Arlewatt TSV Süderlügum 2:3 X
    Team Sylt Rödemisser SV 1:4 X

Walter Schuster

Dienstag (tirsdag), 01. September 2015

 

  • Pressebericht der Flensborg Avis vom 01.09.2015

    IF Tønning: Die Sorgen werden größer - SdU-Team verlor 0:2 gegen Hattstedt - lange Pause für Pahnke.

    Tönning. Beim Verbandsliga-Absteiger IF Tönning stottert weiterhin der Motor. Der SdU-Klub bezog am 5. Spieltag der Kreisliga Nordfriesland gegen den TSV Hattstedt die zweite Pleite in Folge und unterlag am Sonnabend mit 0:2 (0:0). Zudem verlor Trainer Gustavo José Fernandez eine wichtige Kaderstütze: Thomas Pahnke wird monatelang ausfallen. Der Abwehrmann wurde nach 36 Minuten beim Stand von 0:0 ausgewechselt, nachdem er unglücklich gefallen war. Am Montag folgte die Diagnose: Schulterbruch, Operation, zwei bis drei Monate Pause. »Er wird uns fehlen. Es wird nicht leicht, ihn zu ersetzen«, beklagte Fernandez. Die Verletzung überschattete die erste Hälfte, in der die Gäste aus Hattstedt gefährlich anliefen, Tönning dem Druck des TSV aber standhalten konnte. Derby vor der Brust Wie in der Vorwoche, als sich der IF vom SZ Arlewatt auskontern ließ, er- eilte Tönning auch diesmal ein ähnliches Schicksal im zweiten Durchgang. »Wir haben viele Chancen ausgelassen - und kriegen dann die Gegentore«, ärgerte sich der Coach. Beide Male war Hattstedts Niklas Ludwig zur Stelle, veredelte zwei Gegenstöße, als Tönning ungeordnet in der Defensive stand (57./82.). Mit weiterhin sieben Punkten rangiert Tönning im Mittelfeld der Liga. »Das ist eine junge Mannschaft. Ich habe von Anfang an gesagt, dass wir Zeit brauchen«, nahm Fernandez sein Team in Schutz, betonte aber auch mit Blick auf die kommenden Wochen: »Die Spiele, die wir gewinnen mussten, haben wir verloren. Jetzt kommen drei schwere Aufgaben.« Im Derby gegen die SG Eiderstedt (Sonnabend, 16 Uhr) soll nun die Wende gelingen. Marco Nehmer

    IF Tönning: Johannsen - Seebrandt, Voelz, Holst, Jensen (70. Boseck), Ma. Reiners, Mi. Reiners, Dethloff, von Malottky (36. Pein), Pusamßies, Pahnke (36. Schuldt).

Walter Schuster

Montag (mandag), 31. August 2015

 

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 31.08.2015

    Auszug aus dem Bericht: Die Ein-Mann-Show von Julius Schmid

    IF Tönning – TSV Hattstedt 0:2 (0:0) „Die Niederlage war verdient“, konstatierte IF-Coach Gustavo Fernandez. Die Gäste waren über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft und hatten immer wieder gefährliche Szenen durch die schnellen Angreifer Jan Ali und Niclas Ludwig sowie später durch den eingewechselten Jeppe Mölck. Niklas Ludwig war es dann auch, der das Spiel in der zweiten Halbzeit durch seine beiden Treffer entschied. Beim 0:1 schloss Ludwig eine gelungene Kombination mustergültig ab(57.). Beim 0:2 nach einem Konter musste Ludwig nur noch einschieben(82.). Tönnings Nico Dethloff (27.) traf bei einem Freistoß den Innenpfosten.

     

    Tönnings Michel Reiners (Zweiter von links) kann das Zuspiel von Jan Sami Ali (Mitte) auf Dominik Mohn nicht verhindern. (Foto: Schuster)

Walter Schuster

Mittwoch (onsdag), 26. August 2015

 

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Kreisliga NF - Saison 2015/16

    An jedem Spieltag der Kreisliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 05. Spieltag der Kreisliga NF kommt diese Woche von unserem
    Sportfreund Kim Diekmann (3 Punkte)
     

     

    05. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    SG Ladelund/Achtrup/Leck SZ Arlewatt 0:2 1:1
    TSV Süderlügum SG Wiedingh./Emmelsbüll 5:2 4:1
    SG Oldenswort/Witzwort Rödemisser SV 3:0 2:0
    IF Tönning TSV Hattstedt 0:2 3:2
    MTV Schwabstedt BW Löwenstedt II 4:0 1:2
    Team Sylt SG Friedrichs./Seeth-Drage 1:1 4:0
    TSV Goldebek SV Dörpum 1:1 1:2
    TSV Rantrum SG Eiderstedt 4:1 3:1
Dienstag (tirsdag), 25. August 2015

 

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 25.08.2015

    Auszug aus dem Bericht: Leichte Siege bei den „Kellerkindern“

    SZ Arlewatt - IF Tönning 4:2 (1:0)  Arlewatt profitierte von der frühen Führung von Torjäger und Mittelfeldmotor Marvin Matthiesen (6.). Auch in der Folge hatte der Gastgeber zunächst mehr vom Spiel und auch die ein oder andere Chance. Das veranlasste IF-Trainer Fernandez bereits frühzeitig zu zwei Auswechslungen (25.), und fortan führte er selber im Mittelfeld Regie. Dadurch konnte der Gast das Spiel bis zur Pause ausgeglichen gestalten. Kurz nach dem Wechsel sorgte der agile Maurice Reiners mit einem Doppelschlag sogar für die 2:1 Gäste-Führung (47./51.). „Danach haben wir Glück gehabt, dass wir nicht noch einen Gegentreffer bekommen haben“, kommentierte SZ-Coach Hannes Matthiesen die folgenden Minuten. Arlewatt egalisierte den Rückstand dennoch schnell wiederum durch Marvin Matthiesen (58.). In der Schlussphase übernahm der Gastgeber endgültig das Kommando, da bei IF die Kräfte schwanden. Die Entscheidung fiel jedoch erst in der Nachspielzeit, als Malte Thomsen (90. +1) und erneut der überragende Marvin Matthiesen (90. +4) zum Endstand trafen. bgu/pu

Walter Schuster

Mittwoch (onsdag), 19. August 2015

 

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Kreisliga NF - Saison 2015/16

    An jedem Spieltag der Kreisliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 04. Spieltag der Kreisliga NF kommt diese Woche von unserem
    jungen Sportfreund Niklas "Schnecke" Hansen (12 Punkte)        
     

     

    04. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    BW Löwenstedt II Rödemisser SV 1:1 2:1
    SG Friedrichs./Seeth-Drage TSV Goldebek 0:5 0:3
    SZ Arlewatt IF Tönning 4:2 1:2
    SG Wiedingh./Emmelsbüll SG Ladelund/Achtrup/Leck 0:5 0:4
    SG Oldenswort/Witzwort Team Sylt 5:0 5:0
    SG Eiderstedt MTV Schwabstedt 0:0 1:2
    TSV Hattstedt TSV Rantrum 1:3 1:3
    TSV Süderlügum SV Dörpum 0:0 4:1
Montag (mandag), 17. August 2015

 

  • Pressebericht FuPa.net vom 17.07.2015

    Absage: IF Tönning kassiert kampflos die Punkte
     
    Schon am dritten Spieltag gibt es in der Kreisliga Nordfriesland die erste kampflose Wertung. Am Freitag wurde Verbandsliga-Absteiger IF Tönning informiert, dass die SG Wiedingharde-Emmelsbüll keine Mannschaft stellen könne - die für Sonnabend geplante Partie wurde kampflos für die Eiderstedter gewertet.

Walter Schuster

Freitag (fredag), 14. August 2015

 

  • Pressebericht der Flensborg Avis vom 14.07.2015

    Kreisliga Nordfriesland - Tönning lässt Punkte liegen

    Tönning. Nach dem 6:3-Kantersieg über den SV Dörpum ist IF Tönning zurück auf dem Boden der Tatsachen. Gegen den TSV Goldebek reichte es für den Verbandsliga-Absteiger am Mittwoch nur zu einem 1:1. »Wir haben Sonntag ein gutes Spiel gemacht. Die Jungs dachten vielleicht, dass es nun ein bisschen leichter geht«, ärgerte sich Trainer Gustavo José Fernandez. »In der ersten Halbzeit haben wir nicht gut gespielt, der Gegner hat viel Druck gemacht«, so Fernandez, der mit seiner Mannschaft nach 35 Minuten das 0:1 durch Goldebeks Birger Thormählen hinnehmen musste. Tönning wechselte zur Halbzeit das System und wachte auf. Kurz nach dem Seitenwechsel markierte Maurice Reiners aus dem Gewühl das 1:1 (51.) für den SdU-Klub. »In der zweiten Halbzeit lief es viel besser, wir haben klar dominiert und viel Druck gemacht nach vorne«, stellte Fernandez fest, dessen Team sich mehrere gute Möglichkeiten erarbeitete und gegnerische Angriffe größtenteils unterband, die drei Punkte aber letztlich verpasste. »Leider hat es nicht gereicht. Aber wir können auf der zweiten Hälfte aufbauen. Da versuchen wir weiterzumachen«. Marco Nehmer

    Die Aufstellung des IF : Johannsen - Suckow, Seebrandt, Voelz, Holst, Ma. Reiners, Mi. Reiners (65. Boseck), Dethloff (42. Rafalski), von Malottky (46. Jensen), Pusamßies, Pahnke.

    Zuschauer: 65

Walter Schuster

Donnerstag (torsdag), 13. August 2015

 

  • Hinweis

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Kreisliga NF - Saison 2015/16

    An jedem Spieltag der Kreisliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 03. Spieltag der Kreisliga NF kommt diese Woche von unserem
    Sportfreund Frank Baum (4 Punkte)        * Gast nicht angetreten, Wertung 5:0.
     

     

    03. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    SG Ladelund/Achtrup/Leck SV Dörpum 2:2 3:1
    Rödemisser SV SG Eiderstedt 2:2 1:2
    SG Oldensw./Witzwort SG Friedrichs./Seeth-Drage 9:0 4:1
    TSV Süderlügum TSV Goldebek 3:2 2:0
    IF Tönning SG Wiedingh./Emmelsbüll 5:0 * 5:1
    TSV Rantrum SZ Arlewatt 0:1 3:1
    Team Sylt BW Löwenstedt II 2:3 1:2
    MTV Schwabstedt TSV Hattstedt 2:5 1:1

Walter Schuster

Mittwoch (onsdag), 12. August 2015

 

  • Hinweis

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Kreisliga NF - Saison 2015/16

    An jedem Spieltag der Kreisliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 02. Spieltag der Kreisliga NF kommt diese Woche von unserem
    Sportfreund Dieter Mölck (6 Punkte)     
     

     

    02. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    BW Löwenstedt II SG Friedrichs./Seeth-Drage 3:1 3:1
    SG Ladelund/Achtrup/Leck TSV Süderlügum 2:1 1:1
    IF Tönning TSV Goldebek 1:1 2:1
    TSV Rantrum SV Dörpum 5:0 1:1
    MTV Schwabstedt SG Wiedingh./Emmelsbüll 7:4 2:0
    Rödemisser SV SZ Arlewatt 0:3 2:2
    SG Oldensw./Witzwort SG Eiderstedt 4:1 1:2
    Team Sylt TSV Hattstedt 0:5 1:0

Walter Schuster

Dienstag (tirsdag), 11. August 2015

 

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 11.08.2015

    Optimaler Start für die Gäste-Teams Sieben Spiele, vier Auswärtssiege – der erste Spieltag der Fußball-Kreisliga verlief nicht unbedingt nach dem Geschmack der Gastgeber. Besonders arg erwischte es die SG Wiedingharde-Emmelsbüll. jös/pu/bg

    IF Tönning – SV Dörpum 6:3 (4:1) Der Verbandsliga-Absteiger brachte im ersten Kreisligaspiel eine starke Leistung auf den Platz. Dabei bot Torjäger Maurice Reiners eine Galavorstellung und erzielte fünf Tore (drei vor, zwei nach der Pause). Nach dem 6:1 agierten die Eiderstedter nicht mehr so druckvoll, so dass Doppel-Torschütze Malte Johannsen und Jan Boyens verkürzen konnten. „Ich bin mit dem Spiel natürlich sehr zufrieden“, so der neue IF-Coach Gustavo José Fernandez.

    Tore: 1:0 Reiners (1.), 2:0 Reiners (5.), 3:0 Völz (23.), 4:0 Reiners (28.), 4:1 Johannsen (30.), 5:1 Reiners (73.), 6:1 Reiners (76.), 6:2 Johannsen (80.), 6.3 Boyens (88.).

     

Walter Schuster

Freitag (fredag), 07. August 2015

 

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 07.07.2015

    Umbruch in Tönning

    Tönning Vor einem Umbruch steht man beim IF Tönning. Nach dem Verbandsliga-Abstieg und dem Weggang von Trainer Andreas Paltian verließen auch einige Leistungsträger den Verein. Neuer Coach ist der 34-jährige argentinische Ex-Profi Gustavo José Fernandez, der mit viel Ehrgeiz an die neue Aufgabe herangeht. „Ich möchte das Team offensiver ausrichten“, so der Südamerikaner. Ziel des Trainers ist ein Platz unter den ersten Fünf, als Favoriten sieht er die SG Ladelund-Achtrup-Leck und den TSV Rantrum. Wsu

    Abgänge: Fabian Wobig (Husumer SV), Florian Cornils, Sascha Clasen (beide SG Oldenswort/Witzwort), Stefan Heeckt (Umzug nach Berlin), Gramos Selmani (SG Eiderstedt), Jan-Torben Hahnke (Pause).

    Zugänge: Sidney Gordon Pein (Heider SV), Sven Michael Redlinghaus (vereinslos), Philipp Andre Manthe, Vincent Boseck (beide SG Oldenswort/Witzwort), Dennis Niehus (nach Pause)

    Tor: Melf Johannsen, Tobias Peter, Jannek Hansen.

    Abwehr: Sven Pusamßies, Thomas Pahnke, Michel Reiners, Dennis Niehus, Jürgen Ruppel, Hendrik Seebrandt, Lennart Holst, Jürgen Töpke, Torge Tiedemann.

    Mittelfeld: Nico von Malottky, Henning Völz, Gonne Hahnke, Vincent Boseck, Malte Jensen, Dennis Lange, Nico Detloff, Lars Hald, Björn Schmidt, Finn Ole Jochimsen, Philipp Andre Manthe, Tobias Schuldt.

    Angriff: Maurice Reiners, Björn Suckow, Nikolai Rafalski, Sidney Gordon Pein, Sven Michael Redlinghaus.

    Trainer: Gustavo José Fernandez. Betreuer: Torsten Wittkowski. Fußball-Obmann: Jens-Peter Jacobs.

Walter Schuster

Donnerstag (torsdag), 06. August 2015

 

  • Neue Saison, neues Spiel - Wir wünschen allen viel Glück beim "Expertentipp"

     

    Experten tippen den aktuellen Spieltag der Kreisliga NF - Saison 2015/16

    An jedem Spieltag der Kreisliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 01. Spieltag der Kreisliga NF kommt diese Woche von unserem
    Sportfreund Hansi Hansen (3 Punkte)
     

     

    01. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    TSV Goldebek SG Ladelund/Achtrup/Leck 0:1 ---
    SG Friedrichs./Seeth-Drage TSV Süderlügum 1:4 1:2
    SZ Arlewatt MTV Schwabstedt 0:1 2:0
    SG Wiedingh./Emmelsbüll TSV Rantrum 0:7 0:1
    SG Eiderstedt Team Sylt 2:0 1:3
    Rödemisser SV TSV Hattstedt 1:1 0:3
    BW Löwenstedt II SG Oldensw./Witzwort 1:2 2:2
    IF Tönning SV Dörpum 6:3 3:1

Walter Schuster

Donnerstag (torsdag), 09. Juli 2015

 

  • Eine kleine Bildnachlese zum IG Metall-Cup 2015 gibt es hier --> klick

     

Walter Schuster

Donnerstag (torsdag), 02. Juli 2015

 

  • Pressebericht der Flensborg Avis vom 02.07.2015

    IF Tönning setzt auf Argentinier - Gustavo José Fernandez ist der neue Coach von IF Tönning. Er will sich Zeit nehmen, um seine Vorstellungen beim SdU-Club umzusetzen.

    Tönning. Südamerikanisches Herzblut soll den Verbandsliga-Absteiger IF Tönning wieder in die Erfolgsspur bringen. Der Argentinier Gustavo José Fernandez hat das Traineramt beim SdU-Klub übernommen und ist somit Nachfolger des langjährigen Trainers Andreas Paltian. Für den 34 Jahre alten Argentinier, von ihm Nahestehenden »Fernando« genannt, geht es nun zunächst einmal darum, sich seine ersten Eindrücke vom Team zu verschaffen. »Eigentlich wollte ich im Jugendbereich trainieren, nun wurde es doch eine Mannschaft im Herrenbereich. Für mich geht es nun erstmal darum, die Mannschaft kennenzulernen«, sagt der Übungsleiter, der voller Energie an seine neue Aufgabe geht. »Wenn ich etwas mache, dann richtig. Es soll gut werden«, sagt Gustavo José Fernandez, der in der vergangenen Saison noch beim Heider SV aktiv war.

    Er hat schon viel gesehen Der Argentinier hat in seinem Leben schon viel gesehen. Bereits als Jugendlicher ist er in die Weltstadt Buenos Aires gezogen, und bereits in jungen Jahren zog es ihn als Fußballer in die Ferne. Gustavo José Fernandez war für Vereine in Frankreich, Algerien, Finnland und Tunesien am Ball, »ich musste meine Karriere dann aber verletzungsbedingt bereits mit 23 Jahren beenden«, sagt der neue Trainer von IF Tönning. »Der Liebe wegen«, zog es ihn schließlich nach Deutschland, wo er seit inzwischen gut zehn Jahren lebt.

    Klare Vorstellungen Mit dem IF Tönning, dessen Spieler er bei einem Kennenlern-Training vor rund zwei Wochen beschnupperte, bereitet er sich nun auf die bevorstehende Kreisliga-Saison vor. Und Gustavo José Fernandez, dem Thorsten Wittkowski als Betreuer zur Seite steht, hat klare Vorstellungen von Fußball. »Um die Vorstellungen umzusetzen brauche ich viel Zeit. Schon jetzt kann ich aber sagen, dass wir auf Ballbesitz und kurze Pässe statt auf lange Bälle setzen werden«, sagt der neue Tönning-Coach, der Anhänger des 4-3-3-Systems ist. Es sei Euphorie und eine positive Stimmung zu erkennen. »In den Trainingseinheiten sind wir sehr viele, darunter auch Spieler aus der Zweiten. Wir brauchen jeden«, sagt der Coach. Er muss nun herausfinden, wie seine »erste Elf« aussehen könnte. »Ich bin als Trainer gerade erst angefangen, habe aber viel Erfahrung im Fußball. Ich habe dort viel erlebt und weiß, wie man sich verhalten muss. Ich bin bereit«, sagt Gustavo José Fernandez gegenüber Flensborg Avis.

    Tommy Pahnke: »Ein großer Fußballer« In der Mannschaft kommt der neue Schwung offensichtlich gut an. »Die Stimmung in der Mannschaft ist super. Viele neue Gesichter, die neuen Schwung mitbringen. Durch die hohe Trainingsbeteiligung entsteht ein neuer Konkurrenzkampf, der ebenso dazu beiträgt«, sagt Tommy Pahnke, einer der Führungsspieler und Kapitän der Mannschaft. »Der Coach bringt vieles mit, ein großer Fußballer, der richtig Bock hat auf das Team und die kommende Saison. Er weiß, was er will, und das ist auch genau das, was wir nun brauchen.« Aus seiner Sicht müsse der Fokus nun darauf liegen, aus »den alten und den vielen neuen Gesichtern ein Team zu bilden.« Pahnke: »Jeder Einzelne ist nun gefragt, damit wir auch in der neuen Saison ein konkurrenzfähiges Team stellen können. Marc Reese

Walter Schuster

Mittwoch (onsdag), 01. Juli 2015

 

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 01.07.2015

    Turnier mit „Gänsehaut-Moment“

    Tönning Zufriedene Gesichter bei Kim Diekmann und dem Organisations-Team der Jugendfußball-Turniere IG Metall-Cup bei IF Tönning. „Wir sind sehr zufrieden, es lief optimal und sportlich fair ab“, sagte Diekmann. Als Höhepunkt mit „Gänsehaut-Moment“ entpuppte sich das Freundschaftsspiel unter der Schirmherrschaft der Respekt-Initiative zwischen dem Team „Pflege SH“ der Hausgemeinschaft Woldenstraße aus Husum, in der junge Menschen mit Behinderung auf ein eigenständiges Leben vorbereitet werden, und dem Team „Kunterbunt“ aus E-Jugendlichen.

     

    Das Team „Pflege SH“ aus Husum (oben) und das Team „Kunterbunt“ (unten) beim gemeinsamen Foto mit Ex-Nationalspielerin Sandra Minnert (obere Reihe, Zweite von links). Foto‘s: wsu

    Mit Musik und viel Applaus betraten beide Teams freudestrahlend das Spielfeld. Das Tor von Lars Borck vom Team „Pflege SH“ wurde mit lang anhaltendem Jubel quittiert. Ehrengast Sandra Minnert, ehemalige Fußball-Nationalspielerin und Botschafterin der Respekt-Initiative, zollte beiden Teams ihren Respekt. Sie sagte spontan, wie auch die Hausgemeinschaft Woldenstraße, ihr Kommen für 2016 zu. Eine Schrecksekunde gab es Turnier der C-Junioren. Der Torwart der SG TOW (Tönning/Oldenswort-Witzwort) musste mit Verdacht auf eine Nackenwirbel-Verletzung mit dem Rettungswagen ins Heider Westküsten-Klinikum gebracht werden. Die gute Nachricht folgte am Montag Mittag: Der Anfangsverdacht bestätigte sich nicht, der junge Fußballer konnte das Krankenhaus wieder verlassen. Schöne Geste: Drittligist Holstein Kiel hatte für jeden Fairplay-Sieger 20 Freikarten spendiert – und die G-Junioren des SSV Lunden, die F-Junioren des Med SV Kel und die E-Junioren der FSG Stapelholm dürfen bei einem Heimspiel mit den „Großen“ auflaufen. wsu

     

    Engagiertes „Gewusel“: Szene aus einem heiß umkämpften G-Junioren-Spiel.

    Ergebnisse im Überblick:
    G-Junioren: Keine Platzierungen – es gab nur Sieger. Fairplay-Sieger: SSV Lunden.
    F-Junioren: 1. SG Oldenswort/Witzwort, 2. SG Eiderstedt, 3. Alemannia Wilster, 4. TuS Rotenhof. Fairplay-Sieger: Med SV Kiel.
    E-Junioren: 1. TSV Amrum, 2. IF Tönning II (Finale 3:2 im Elfmeterschießen), 3. MTV Dänischenhagen, 4. SG Langenhorn-Enge. Fairplay-Sieger: FSG Stapelholm.
    D-Junioren: 1. SV Forst Borgsdorf (Berlin), 2. SG Nordhastedt/Hemmingstedt (Finale 10:9 im Elfmeterschießen), 3. Wedeler TSV II, 4. Alemannia Wilster II. Fairplay-Sieger: SG Südsteinburg.
    C-Junioren: 1. SG Wilstermarsch, 2. Ditmarsia Albersdorf, 3. SG TOW II, 4. Schleswig IF. Fairplay-Sieger: Team Büdelsdorf.
    B-Junioren: 1. Wedeler TSV, 2. Wedeler TSV II, 3. SG TOW. Fairplay-Sieger: SC Norddörfer.

    Eine kleine Bildnachlese zum Turnier folgt in den nächsten Tagen.

Walter Schuster

Freitag (fredag), 26. Juni 2015

 

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 26.06.2015

    56 Mannschaften bei den Tönninger Jugend-Turnieren

    Tönning Mehr als 560 junge Fußballer sind von heute bis zum Sonntag zu Gast bei den Jugendturnieren um den IG Metall-Cup bei IF Tönning. Der Verein ist bereits zum 17. Mal Gastgeber für 56 Mannschaften aus ganz Schleswig-Holstein. Sogar Teams aus Hamburg, Berlin und Niedersachsen haben ihr Kommen zugesagt. Den Auftakt machen heute um 18 Uhr die B-Junioren. Weiter geht es mit den E-Junioren am Sonnabend (9 Uhr). Hier versucht der Titelverteidiger Alemannia Wilster, abermals den großen Siegerpokal zu erringen. Kurz vor dem Finale tritt eine Mannschaft der Einrichtung „Pflege-SH“aus Husum, deren junge Bewohner allesamt eine Behinderung haben, in einem Freundschaftsspiel gegen den „FC Kunterbunt" (einem gemischten Team) und unter der Schirmherrschaft der Respekt-Initiative (www.respekt.tv) an. Mit von der Partie ist dann auch die ehemalige Nationalspielerin Sandra Minnert, die Botschafterin der Initiative ist. Ebenfalls am Sonnabend (15 Uhr) steigen die D-Junioren ins Turnier ein und ermitteln unter 14 Teams den Sieger. Am Sonntag (9 Uhr) bestimmen dann die Kleinsten das Geschehen. Sowohl die G- als auch die F-Junioren tragen parallel ihre Turniere aus. Den Schlusspunkt auf der Jagd nach Toren setzen am Sonntag von 14 Uhr an die C-Junioren. Neben einem Rahmenprogramm (Speedschießen, Torwandschießen) ist am Wochenende auch für Verpflegung zu fairen Preisen gesorgt. wsu

     

    Mit viel Engagement spielen die jungen Fußballer um die Pokale. (Foto: wsu)

Walter Schuster

Dienstag (tirsdag), 23. Juni 2015

 

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 23.06.2015

    Ein Argentinier für IF Tönning - Fernández neuer Trainer beim Verbandsliga-Absteiger

    Der nordfriesische Kreisligist IF Tönning hat einen Nachfolger für Trainer Andreas Paltian (zu TuRa Meldorf) gefunden. In der neuen Saison wird der Verbandsliga-Absteiger vom gebürtigen Argentinier Gustavo José Fernández betreut. Der 34-Jährige war bis zu seinem 23. Lebensjahr als Profifußballer unter anderem in Frankreich, Algerien und Tunesien aktiv. Schwere Knieverletzungen zwangen ihn jedoch, seine Profi-Laufbahn zu beenden. Seit nunmehr zehn Jahren lebt er in Deutschland und hat in der zurückliegenden Saison noch aktiv beim Heider SV, vornehmlich in der zweiten Mannschaft (Verbandsliga) gespielt. Mannschaft und Coach lernten sich bei einer lockeren Trainingseinheit schon einmal kennen, Ende des Monats beginnt dann die Vorbereitung auf die Kreisliga-Saison. wsu

     

    Gemeinsam in die neue Saison: IFT-Kapitän Thomas Pahnke (links) und sein neuer Coach Gustavo José Fernández. (Foto: wsu)

Walter Schuster

Mittwoch (onsdag), 17. Juni 2015

 

  • C1-Jugend (SG TOW) = Wie aus "Rivalen" ein Team wurde!!! --> klick

Walter Schuster

Donnerstag (torsdag), 11. Juni 2015

 

  • E2-Jugend feiert nach 3:0 Auswärtserfolg bei der SG Eiderstedt 1 den Staffelsieg --> klick

  • Hinweis

Walter Schuster

Dienstag (tirsdag), 09. Juni 2015

 

  • C1-Jugend (SG TOW) fehlt "nur" noch ein Punkt zur Kreismeisterschaft --> klick

  • E2-Jugend mit knappen Heimerfolg gegen JSG Hattstedt/Arlewatt II --> klick

  • E1-Jugend holt sich den 5. Platz beim Mc Donalds-Cup 2015 in Lindholm --> klick

  • Vorstand-News aktualisiert --> klick

Walter Schuster

Donnerstag (torsdag), 04. Juni 2015

 

  • C1-Jugend (SG TOW) nach 12:0 Heimsieg wieder Tabellenführer der Kreisliga NF --> klick

  • Die Sieger der "Spieltag-Tipp-Runde 2014/15" stehen fest

    Mit dem Saisonende der Verbandsliga-Saison 2014/15 geht auch unser Tipp-Spiel,
    der "Experten-Tipp", zu Ende. Die ersten 3 Plätze erhalten in diesem Jahr wieder
    Verzehr-Gutscheine für unser IF-Sportheim. Alle Gutscheine liegen zum Beginn der
    neuen Saison bei Renate & Georg in der Kantine bereit.
     
    1. Platz (Gutschein über 25 €): 20 Punkte (27. Spieltag) = Tobias Peter
    2. Platz (Gutschein über 15 €): 13 Punkte (05. Spieltag) = Dieter Mölck
    3. Platz (Gutschein über 10 €): 10 Punkte (12. Spieltag) = Walter Schuster

Walter Schuster

Dienstag (tirsdag), 02. Juni 2015

 

  • C1-Jugend (SG TOW) mit klarem Auswärtserfolg bei der Husumer SpVg --> klick

  • E2-Jugend mit torreichem Auswärtserfolg bei Frisia 03 Risum-Lindholm II --> klick

  • E1-Jugend mit herber Heimpleite gegen Frisia 03 Risum-Lindholm I --> klick

Walter Schuster

Montag (mandag), 01. Juni 2015

 

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 01.06.2015

    Torhüter Jan Mathiesen verabschiedet sich mit Klasse-Leistung

    Achtrup Die SG Ladelund-Achtrup-Leck (LAL) verabschiedete sich mit einem 2:0 (1:0)-Sieg im Derby gegen IF Tönning aus der Fußball-Verbandsliga Nord-West. Damit zog die SG noch an IF vorbei auf Platz 16 in der Tabelle – nur ein kleiner Trost. Garant für den Sieg war Torhüter Jan Mathiesen, der sich mit einer überragenden Leistung verabschiedete. Lars Hansen hatte zum 1:0 (41.) getroffen, Finn Conradi erhöhte noch auf 2:0 (73.). „Wir wollten uns mit einem guten Spiel verabschieden, das ist uns gelungen. So gehen wir mit einem guten Gefühl. Jan hat uns mit seiner Weltklasse-Leistung den Sieg festgehalten. Über die ganze Serie war einfach zu sehen, dass wir spielerisch nicht stark genug waren. Jetzt werden wir einen Neustart in der Kreisliga machen, wir müssen auch wieder Spaß am Fußball bekommen“, sgate SG-Coach Malte Köster. Für Andreas Paltian war sein letztes Spiel nach neun Jahren als IF-Trainer zwar nicht so positiv wie erhofft, zeigte aber auf, wieso IF Tönning die Klasse verlassen muss. „Es ist verdient, dass wir absteigen. Unsere Offensive war zu schwach, wir haben über die gesamte Saison einfach unsere Chancen zu schlecht genutzt. Wir hätten hier zur Pause schon 3:0 führen müssen. Da scheitern wir am starken SG-Torhüter und 20 Sekunden später steht es 1:0. Meine Jungs wollten mir unbedingt einen Sieg zum Abschied schenken, das ist leider nicht gelungen“, nahm es Paltian dennoch gelassen hin.

    Die SG LAL begann sehr engagiert, hatte zunächst mehr vom Spiel. Jonas Mallasch (4., 16.) und Jörg-Uwe Thomsen (10.) hatten frühe Chancen. Dann jedoch kam IF Tönning, aber Jan Mathiesen (24.) klärte mit vollem Einsatz vor Maurice Reiners. Die Gäste erhöhten das Tempo. Mathiesen (26.) parierte den Schuss von Björn Suckow aus sieben Metern. Nach einem Fehlpass tauchte Gonne Hahnke (40.) frei vor dem SG-Torhüter auf, aber Mathiesen verhinderte mit einer Glanzparade den Rückstand und leitete einen Konter ein. Nach schönem Doppelpass mit Tim Ingwersen traf Lars Hansen aus drei Metern zum 1:0 (41.).

    Nach der Pause wurde die SG wieder stärker. Den Schuss von Lars Hansen aus 16 Metern lenkte Florian Cornils mit den Fingerspitzen über die Latte. IF gab sich noch nicht auf, aber Gonne Hahnke (60.) scheiterte erneut am überragenden SG-Torhüter. Auf der Gegenseite verstolperte Lars Hansen (66.) freistehend, leitete wenig später aber die Entscheidung ein. Seinen Pass von der Grundlinie hämmerte Finn Conradi aus sechs Metern zum 2:0 (73.) in den Winkel. Erneut Hansen (82.) hatte noch die Chance zum 3:0, aber Cornils pariert glänzend. In der Schlussminute sah Jan Torben Hahnke wegen Nachtretens gegen Bastian Christiansen Rot. Pu

    SG Ladelund-Achtrup-Leck: Mathiesen – Bastian Christiansen, Thomsen, Helge Petersen, Gimball (46. Wessel) – Tim Ingwersen, Jensen (67. Andre Petersen), Mallasch, Conradi (74. Dan Eskild Ingwersen) – Lars Hansen, Kröger.
    IF Tönning: Cornils – Seebrandt, Pusamßies, Jan Torben Hahnke, Jensen (28. Heeckt) – Pahnke, Gonne Hahnke, Völz, Suckow (62. Michel Reiners) – Wobig (77. Thiedemann), Maurice Reiners.
    Schiedsrichter: Kohn (Husum). Zuschauer: 60. Tore: 1:0 (41.) Lars Hansen, 2:0 (73.) Finn Conradi. Beste Spieler: Mathiesen, Mallasch, Helge Petersen/Maurice Reiners, Wobig. Rote Karte: Jan Torben Hahnke (IF/90.; Nachtreten).

Walter Schuster

Mittwoch (onsdag), 27. Mai 2015

 

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Verbandsliga Nord-West

    An jedem Spieltag der Verbandsliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 34. Spieltag der Verbandsliga Nord-West kommt diese Woche von
    unserem Sportfreund Holger Sass (6 Punkte)          
     

     

    34. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    Frisia 03 Risum-Lindholm Husumer SV 3:1 5:1
    TV Grundhof FSG i. A. Schafflund 2:1 1:2
    TSV Friedrichsberg TSV Nordmark Satrup 3:0 2:0
    TSB Flensburg FC Tarp-Oeversee 6:0 5:1
    Schleswig 06 BW Löwenstedt 0:4 0:3
    ETSV Weiche Flensburg II BSC Brunsbüttel 3:1 2:2
    Heider SV II TSV Hattstedt 6:2 3:1
    SG Langenhorn/Enge IF Stjernen Flensborg 4:2 3:2
    SG Ladelund/Achtrup/Leck IF Tönning 2:0 1:3

Walter Schuster

Freitag (fredag), 22. Mai 2015

 

  • E1-Jugend bezieht deutliche Heimniederlage --> klick

     

  • C1-Jugend (SG TOW) klettert an die Tabellenspitze --> klick

Walter Schuster

Montag (mandag), 18. Mai 2015

 

  • Glückwünsche

    Zum heutigen 80. Geburtstag gratulieren wir unserem langjährigen Trainer und

    Vorstandsmitglied Gerhard Bonneß ganz herzlich. Ohne Gerhard Bonneß und seine

    engagierte Leistung wären einige Erfolge in der Geschichte des IF Tönning nicht

    denkbar. Wir wünschen unserem nun "ältesten" Vereinsmitglied von Herzen alles

    Gute und Gesundheit. Der Vorstand des IF Tönning e.V.

     

     

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 18.05.2015

    IF Tönning wehrt sich 70 Minuten lang gegen Stern

    Tönning Das bereits als Absteiger aus der Fußball-Verbandsliga Nord-West feststehende Team von IF Tönning hat das „Dänen-Duell“ gegen Stern Flensburg klar verloren – mit 1:5 (1:1) hatte die Mannschaft des zum Saisonende scheidenden Trainers Andreas Paltian das Nachsehen.

     

    Tor für Stern Flensburg: Mit diesem Kopfball erzielt Lasse Hadsund-Andersen (rechts) das zwischenzeitliche 2:1 für die Gäste. (Foto: Schuster)

    Dabei boten die Gastgeber eine gute erste Halbzeit und hatten Möglichkeiten, selbst in Führung zu gehen. Doch mit ihrer ersten Chance gelang dies nach einer halben Stunde den Flensburgern, als Tönnings Sascha Clasen außerhalb des Spielfeldes behandelt werden musste und Lass Hadsund-Andersen die Überzahl zum 0:1 nutzte. Kurz vor dem Pausenpfiff glich Sven Pusamßies aber per Strafstoß aus.

    Nach dem Wechsel (50.) hatte Maurice Reiners die große Chance zur Tönninger Führung, scheiterte aber an Stern-Torhüter Danny Momsen. Zwei Minuten später sorgte Hadsund-Andersen dann für den nächsten Nackenschlag für die Platzherren, als er zum 1:2 und zur abermaligen Gästeführung traf. Zwar kämpfte Tönning weiter, doch nachdem Kim Tönder zum 1:3 getroffen hatte (71.), war der Widerstand der Eiderstedter gebrochen – die Köpfe gingen herunter.Danach bestimmten die Gäste die Partie. Das 1:4 von Kim Tönder (77.) war schön herausgespielt. Mit einem Strafstoß zum 1:5 in letzter Minute schnürte Hadsund-Andersen seinen persönlichen Dreierpack und setzte den Schlusspunkt. „Der Sieg von Stern Flensburg ist verdient, aber aufgrund unserer guten ersten Halbzeit zu hoch ausgefallen“, so das Resümee von Tönnings Coach Andreas Paltian. Jös

    IF Tönning: Cornils - Jan Torben Hahnke, Clasen (31. Selmani), Seebrandt, Pusamßies - Jensen, Voelz, Gonne Hahnke, Wobig (64. Johannsen) - Suckow, Reiners.
    Stern Flensburg: Momsen - Liebmann, Hedtkamp, Vasilenko, Ghose (39. Sell) - Müller, Böhm, Grefe, Hadsund-Andersen, Hass (78. Hornung) - Tönder (85. Henningsen).
    Schiedsrichter: Glowatzka (Schilksee). Zuschauer: 70.
    Tore: 0:1 Hadsund-Andersen (30.), 1:1 Pusamßies (45., Foulelfmeter), 1:2 Hadsund-Andersen (52.), 1:3 Tönder (71.), 1:4 Tönder (77.), 1:5 Hadsund-Andersen (90., Foulelfmeter). Beste Spieler: -/Hadsund-Andersen, Tönder.

    Weitere Bilder der Partie gibt es hier --> klick

Walter Schuster

Donnerstag (torsdag), 14. Mai 2015

 

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Verbandsliga Nord-West

    An jedem Spieltag der Verbandsliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 33. Spieltag der Verbandsliga Nord-West kommt diese Woche von
    unserem jungen Sportfreund aus der C-Jugend, Gonne Hars (9 Punkte)                 
     

     

    33. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    Husumer SV ETSV Weiche Flensburg II 0:3 1:2
    TSV Nordmark Satrup TV Grundhof 0:5 2:0
    SG Langenhorn/Enge Heider SV II 5:4 2:3
    FC Tarp-Oeversee TSV Friedrichsberg 1:4 0:1
    IF Tönning IF Stjernen Flensborg 1:5 1:0
    FSG i. A. Schafflund SG Ladelund/Achtrup/Leck 2:2 2:2
    TSV Hattstedt Frisia 03 Risum-Lindholm 1:2 0:3
    BSC Brunsbüttel Schleswig 06 2:0 2:3
    BW Löwenstedt TSB Flensburg 0:3 1:2

Walter Schuster

Dienstag (tirsdag), 12. Mai 2015

 

  • E1 siegt in Drelsdorf --> klick

Walter Schuster

Montag (mandag), 11. Mai 2015

 

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 11.05.2015

    IF Tönning fehlen beim Heider SV II die Kräfte

    Heide Bei der 1:4 (0:1)-Niederlage des Fußball-Verbandsligisten IF Tönning beim Heider SV war den Eiderstedtern der Kräfteverschleiß anzumerken. „Uns fehlen am Ende der englischen Woche die Körner“, befand Trainer Andreas Paltian. „Wir haben unser Spiel nur phasenweise gut nach vorne getragen und sind zu halbherzig in die Abschlüsse gegangen. Mit zunehmender Dauer war nicht mehr die gedankliche Frische vorhanden.“ Die Freude der Eiderstädter über den Ausgleich von Gonne Hahnke (der beste Tönninger setzte sich laufstark gegen vier Gegner durch) währte nur kurz. Die U 23 des Heider SV fand schnell zurück in die Bahn. Torjäger Marco Bojens schüttelte nach 62 Minuten seinen Widersacher ab und platzierte das Leder unhaltbar zum 2:1. Martin Kock mit einem satten 25-Meter-Schuss und Deniz Dethlefsen aus vollem Lauf machten den Deckel drauf. sh:z 

    Heider SV: Krämer – Domscheit (83. Simon Kock), Altrock, Rühmann, Bojens, Martin Kock, Dethlefsen, Braun, Strunz, Wedel (70. Volkers), Simon Orthbandt.
    IF Tönning: Cornils – Jan Torben Hahnke, Clasen, Seebrandt, Pusamßies, Heeckt (75.
    Selmani), Völz (62. Jensen), Gonne Hahnke (80. Johannsen), Wobig, Reiners, Suckow. Schiedsrichter: Möller (Schleswig). Zuschauer: 50. Tore: 1:0 Wedel (45.), 1:1 Gonne Hahnke (56.), 2:1 Bojens (63.), 3:1 Kock (85.), 4:1 Dethlefsen (88.).

Walter Schuster

Freitag (fredag), 08. Mai 2015

 

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Verbandsliga Nord-West

    An jedem Spieltag der Verbandsliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 32. Spieltag der Verbandsliga Nord-West kommt diese Woche von
    unserem jungen Sportfreund aus der A-Jugend, Jannek Hansen (5 Punkte)                 
     

     

    32. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    TSV Friedrichsberg BW Löwenstedt 1:5 1:0
    ETSV Weiche Flensburg II TSV Hattstedt 4:2 2:1
    IF Stjernen Flensborg SG Ladelund/Achtrup/Leck 2:0 2:2
    FSG i. A. Schafflund TSV Nordmark Satrup 1:3 0:2
    TV Grundhof FC Tarp-Oeversee 1:4 1:3
    BSC Brunsbüttel TSB Flensburg 0:6 0:2
    Schleswig 06 Husumer SV 1:2 2:2
    Frisia 03 Risum-Lindholm SG Langenhorn/Enge 6:2 3:1
    Heider SV II IF Tönning 4:1 1:2
  • Pressebericht der Flensborg Avis vom 08.05.2015

    Leidenschaft nicht belohnt - Die 1:2-Niederlage beim SV Frisia 03 Risum-Lindholm raubt dem IF Tönning fast schon die letzten Hoffnungen auf den Klassenerhalt in der Fußball-Verbandsliga. Am Sonntag in Heide zählt nur ein Sieg.

    Lindholm/Tönning. Die Verbandsliga-Fußballer vom IF Tönning zeigten am Mittwochabend beim SV Frisia 03 Risum-Lindholm Leidenschaft und Kämpferherz ohne Ende, standen aber letztlich mit leeren Händen da. Mit 1:2 (1:2) verloren die Schützlinge von Trainer Andreas Paltian in Lindholm, und haben drei Spieltage vor Saisonende nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt. Tönning verlor, weil sich die Mannschaft nicht belohnte. IF Tönning lag nach knapp einer halben Stunde durch Gegentore von Jannick Drews (11.) und Salam Halawani (26.) früh mit 0:2 im Hintertreffen, der Anschlusstreffer per Kopf durch Jan Torben Hahnke (33.) nach Hereingäbe von Fabian Wobig war dann aber der Weckruf für die wackeren Tönninger. Wobig, Stefan Heeckt, Stürmer Maurice Reiners, Björn Suckow und ganz am Ende Gramos Seelmann und Jan Torben Hahnke ließen aber selbst allerbeste Chancen ungenutzt. »Diese Niederlage ist unheimlich ärgerlich, weil wir nach dem 1:2 das bessere Team waren. Die Mannschaft hat alles gegeben und ich habe ihr auch direkt nach dem Spiel gesagt ´Ich ziehe den Hut vor Euch', sagt Andreas Paltian. Mit 26 Punkten aus 31 Partien ist der zum Saisonende scheidende Übungsleiter vor den drei noch ausstehenden Partien aber Realist. »Wir hätten am Mittwoch was mitnehmen müssen. Trotzdem werden wir versuchen, die drei noch ausstehenden Spiele zu gewinnen und die neun Punkte zu holen«, sagt Andreas Paltian gegenüber Flensborg Avis. »Wir müssen gewinnen« Am Sonntag (Anpfiff 15 Uhr) beim Heider SV II, einer Mannschaft, die selbst jeden Punkt dringend braucht, zählt also nur ein Sieg für das SdUTeam. »Das ist eine Mannschaft mit jungen, dynamischen und schnellen Spielern. Da müssen wir auf der Hut sein. Wir müssen dieses Spiel gewinnen, das ist alles, was zählt«, weiß Paltian. Marc Reese mr@fla.de

    IF Tönning: Cornils - Hahnke, Clasen, Seebrandt, PusamSies, Heeckt (77. Jensen), Voeltz (77. Selmani), Hahnke, Wobig, Reiners, Suckow

    Zuschauer: 111 Schiedsrichter: Olaf Sulimma

Walter Schuster

Donnerstag (mandag), 07. Mai 2015

 

  • Pressebericht auf FuPa (sh:z) vom 07.05.2015

    Frisia 03 wieder Zweiter - 2:1 im Nordfriesland-Duell gegen IF Tönning

    Der SV Frisia 03 Risum-Lindholm ist wieder Tabellenzweiter der Verbandsliga Nord-West. Im Nachholspiel bezwang Frisia IF Tönning mit 2:1 (2:1). In Lindholm wehrte sich IF Tönning mit aller Macht. Jannick Drews (11.) brachte Frisia in Führung, und Salam Halawani (27.) erhöhte auf 2:0. Nach dem Anschluss durch einen Kopfball von Jan-Thorben Hahnke war IF Tönning ein gleichwertiger Gegner und hatte in der Schlussphase zwei Chancen zum Ausgleich. Gramos Selmani (90.+2) traf aber nur die Latte und Hahnke (90.+3.) verfehlte das Tor. sh:z

Walter Schuster

Dienstag (tirsdag), 05. Mai 2015

 

  • C1 mit einem Remis bei der SG Eiderstedt --> klick

  • E1 unterliegt dem TSV Amrum mit 1:3 --> klick

  • E2 bezwingt die SG Eiderstedt I mit 8:2 Toren --> klick

Walter Schuster

Montag (mandag), 04. Mai 2015

 

  • Pressebericht der Flensborg Avis vom 04.05.2015

     

    IF Tönning mit überraschendem Unentschieden

    Friedrichsberg. In der Fußball-Verbandsliga hat der abstiegsbedrohte IF Tönning ein 2:2 (0:2)-Remis beim Spitzenteam TSV Friedrichsberg erkämpft. »Meine Mannschaft hat heute eine tolle Moral gezeigt und Florian Cornils hat sensationell gehalten. Ärgerlicher, das wir nicht das 0:3 gemacht haben, dann hätte sich die Mannschaft mit einem Sieg belohnen können «, sagte IF-Trainer Andreas Paltian. Die Gastgeber waren, vor allem im zweiten Durchgang, das spielbestimmende Team, vergaben aber eine Vielzahl an Chancen. Meistens scheiterten sie am besten Spieler der Partie, IF-Keeper Florian Cornils, der trotz leichter Verletzung eine erstklassige Leistung bot.

     

    Björn Suckow (l.) auf dem Weg zum 0:1, TSV-Kapitän Mats-Oke Callsen kann ihm in dieser Szene nicht folgen. (Foto: Walter Schuster)

    Die Partie begann nicht vielversprechend für das SdU-Team, als IF-Kapitän Thomas Pahnke bereits nach vier Minuten mit einer Zerrung ausgewechselt werden musste. Friedrichsberg agierte von Beginn an druckvoller und kam zu ersten Möglichkeiten. Doch Cedric Nielsen, der freistehend vor IF-Keeper Cornils zum Abschluss kam (6.) wie auch Marc-Andree Stegemann (7.), scheiterten am reaktionsschnellen Gäste-Keeper. Die Tönninger machten es mit ihrem schnellen Konterspiel besser. Björn Suckow brachte nach einem Anspiel von Sascha Clasen die Gäste mit 0:1 (11.) in Führung und Gonne Hahnke nutzte eine Unsicherheit der Hausherren mit einem schnellen Antritt zum 0:2 (17.). Tönning hätte noch nachlegen können, als eine Hereingabe von Suckow von Thies Brodersen fast ins eigene Tor abgefälscht wurde, doch Keeper Sascha Petersen konnte klären (22.). Suckow (34.) und kurz darauf Gramos Selmani (36.) ließen ihre  Möglichkeiten ebenfalls ungenutzt und so ging es mit einem 2:0 für Tönning in die Pause.

    Friedrichsberg machte im zweiten Durchgang jetzt vieles besser und kam zu mehreren guten Möglichkeiten. Saffet Yildirim traf mit einem strammen Schuss aus 25 Metern zum 1:2 (50.) Anschluss. Tim Christoph Schubert scheiterte zunächst an Keeper Cornils und bediente im Anschluss Thies Brodersen, der den 2:2 Ausgleich (54.) markierte. Der Tabellen-Vierte kam in der Folgezeit zu einer Vielzahl an weiteren Möglichkeiten, aber Phil Carstensen (57.), Tim Christoph Schubert (67.) sowie Cedric Nielsen (73./77.) und abermals Schubert (78.) konnten Cornils nicht mehr überwinden. Walter Schuster

    TSV Friedrichsberg: Petersen – Brodersen, Schröder, Callsen, Yildirim – Schubert, Ohm, Jöhnk (46. Carstensen), Stegemann (46. Thomsen) – Nielsen (83. Mauriczat), Pagel

    IF Tönning: Cornils – J.T. Hahnke, Clasen, Pusamßies, Seebrandt – Pahnke (4. Selmani), Heeckt, Völz (77. Johannsen), G. Hahnke – Wobig, Suckow

    Schiedsrichter: Jesper Rieckmann (SV Fortuna Stampe) Zuschauer: 70

     

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 04.05.2015

    Tönning vergibt 2:0-Führung

    Schleswig Das 2:2 (2:0) von IF Tönning beim TSV Friedrichsberg war ein Achtungserfolg, aber im Abstiegskampf der Fußball-Verbandsliga Nord-West doch zu wenig. Sechs Punkte beträgt der Rückstand zu einem Nichtabstiegsrang. Weil der TSV in ersten Hälfte nicht zu seinem Spiel fand, nutzten die Gäste ihre Chance zu zwei schnellen Treffern. Jeweils nach Konterangriffen trafen Björn Suckow (11.) und Gonne Hahnke (17.) zum überraschenden 0:2. Mit etwas Glück hätten die Tönninger vor der Pause sogar noch einen dritten Treffer erzielt.

    Mit Beginn des zweiten Durchgangs fand endlich das gewohnt druckvolle Spiel der Platzherren statt, und zählbare Erfolge ließen nicht lange auf sich warten. In der 50. Minute traf Saffet Yilderim zum 1:2 und nur vier Minuten später Thies Brodersen zum Ausgleich. Die Gastgeber diktierten weiter das Geschehen, und schon bald ergaben sich Chancen im Fünf-Minuten-Takt. Doch weder Cedric Nielsen und Tim Schubert, die beide allein auf den gegnerischen Torhüter zuliefen, noch Rasmus Pagel und Harm Ohm brachten den Ball ein drittes Mal im gegnerischen Netz unter. So fuhren die Gäste, die sich in den letzten zehn Minuten wieder etwas vom Druck des TSV befreien konnten, mit einem glücklichen Remis gen Heimat. Um

    TSV Friedrichsberg: Petersen - Brodersen, Callsen, J. Schröder, Yilderim - Jöhnk (46. Carstensen), Ohm, Stegemann (46. Thomsen), T. Schubert - Pagel, C. Nielsen (83. Mauriczat).

    IF Tönning: Cornils - J. Hahnke, Clasen, Pahnke (4. Selmani), Pusamßies - Heeckt, Seebrandt, G. Hahnke, Wobig - Völz (77. Johannsen), Suckow.

    Schiedsrichter: Rieckmann (Stampe). Zuschauer: 105. Tore: 0:1 Suckow (11.), 0:2 G. Hahnke (17.), 1:2 Yilderim (50.), 2:2 Brodersen (54.). Beste Spieler: Yilderim, Pagel - Cornils, Suckow.

Walter Schuster

Donnerstag (torsdag), 30. April 2015

 

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Verbandsliga Nord-West

    An jedem Spieltag der Verbandsliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 31. Spieltag der Verbandsliga Nord-West kommt diese Woche von
    unserem jungen Sportfreund aus der C-Jugend, Janne Nupnau (9 Punkte)       
     

     

    31. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    Husumer SV TSV Nordmark Satrup 1:0 0:1
    TSV Friedrichsberg IF Tönning 2:2 0:3
    Heider SV II Schleswig 06 0:0 0:2
    SG Langenhorn/Enge TV Grundhof 4:2 4:0
    TSV Hattstedt FSG i. A. Schafflund 1:2 0:1
    BSC Brunsbüttel FC Tarp-Oeversee 2:3 1:0
    SG Ladelund/Achtrup/Leck BW Löwenstedt 0:6 0:2
    Frisia 03 Risum-Lindholm ETSV Weiche Flensburg II 4:3 4:0
    IF Stjernen Flensborg TSB Flensburg 0:4 0:4

Walter Schuster

Dienstag (tirsdag), 28. April 2015

 

  • C1 nimmt Auswärtshürde bei der SG friedrichstadt/Seeth-Drage  --> klick

  • E2 dreht Partie bei der JSG Hattstedt/Arlewatt zu ihren Gunsten  --> klick

Walter Schuster

Montag (mandag), 27. April 2015

 

  • Pressebericht der Flensborg Avis vom 27.04.2015

     

    TSB viel zu stark für Tönning

    Flensburg. Die Abstiegsnot wird bei den Verbandsliga-Fußballern von IF Tönning immer größer. Beim souveränen Tabellenführer TSB Flensburg unterlag die Mannschaft von Trainer Andreas Paltian deutlich mit 0:5 (0:1). Während sich der TSB weiterhin auf Meisterschaftskurs befindet, fehlen den Eiderstedtern jetzt bereits 7 Punkte auf einen Nichtabstiegsplatz. IF-Coach Andreas Paltian war mit dem Auftritt seiner Mannschaft in den ersten 60 Minuten zufrieden, »Wir waren bis zum 0:2 gut im Spiel und hatten sogar Chancen zum Ausgleich, aber nach dem Platzverweis sind wir dann eingebrochen«, sagte Paltian kurz nach dem Schlusspfiff.

     

    Leif Carstensen (rotes Trikot) tunnelt IF-Keeper Melf Johannsen, aber Sascha Clasen (hinten, 2. v. links) kann die Situation dann klären. (Foto: Walter Schuster)

    Die Flensburger hatten von Beginn an mehr Ballbesitz, kamen aber zunächst kaum zu nennenswerten Möglichkeiten. Das änderte sich, als Sandro Holland nach einem Eckball aus dem Gewühl heraus das 1:0 (16.) erzielte. Die Hausherren wollten nachlegen und erhöhten den Druck, waren im Abschluss aber zu unkonzentriert. Tönning versuchte mit langen Bällen in die Spitze ihr Glück. Das wäre auch fast gelungen, aber TSB-Keeper Thorsten Schütt parierte erst einen Schuss von Fabian Wobig und auch den Nachschuss von Björn Suckow (33.) sicher. Sein Gegenüber IF-Keeper Melf Johannsen tat es ihm gleich, als er einen Distanzschuss von Jan Niklas Galke über den Querbalken (38.) und einen Freistoß von Marcel Hansen noch um den Pfosten lenkte (42.).

    Auch im zweiten Durchgang machten die Hausherren das Spiel, ließen ihre Torchancen zunächst wieder ungenutzt und wurden fast dafür bestraft, als Fabian Wobig einen Drehschuss vorbei am herauslaufenden Keeper Schütt neben das Tor setzte (58.). Auf der Gegenseite scheiterte Nicolai Günther noch aus kurzer Distanz (63.) an IF-Keeper Johannsen, jedoch machte es Leif Carstensen kurz darauf besser, als er den Ball vorbei an Johannsen zum 2:0 (66.) ins Tor spitzelte. Danach ließen die Gäste zusehends die Köpfe hängen, zudem sah Malte Jensen nach einer Notbremse gegen Jörg Rapp von Schiedsrichter Hahn (Osdorf) die Rote Karte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Thomas Lohner zum 3:0 (74.). Sandi Duratovic erhöhte kurz darauf aus halb linker Position auf 4:0 (77.) und Nicolai Günther traf zum 5:0 (83.) Endstand. Walter Schuster

    TSB Flensburg: Schütt – Holland, Galke, Schmeling, Lohner – Vossgerau, Treitz (61. Günther), Carstensen, Hansen (70. Rapp), – Duratovic, Puttins

    IF Tönning: Johannsen – J. T. Hahnke, Clasen, Seebrandt, Pusamßies – Jensen, Völz, G. Hahnke, Selmani (76. Holst) – Wobig, Suckow

    Rote Karte: Jensen (IF Tönning, Notbremse/73.) Schiedsrichter: Patrick Hahn (Osdorf) Zuschauer: 70

     

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 27.04.2015

    Tönning wehrt sich lange gegen den Spitzenreiter - Späte Tore des TSB Flensburg zum 5:0-Erfolg

    Flensburg Einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft und SH-Liga-Aufstieg hat Fußball-Verbandsligist TSB Flensburg gemacht. Zwar tat sich der souveräne Spitzenreiter über eine Stunde lang gegen das abstiegsbedrohte Team von IF Tönning schwer, aber Ende siegte er jedoch deutlich mit 5:0 (1:0). Die Hausherren spielten überlegen, aber oft auch ungenau. Zudem waren die Eiderstedter mit Kontern gefährlich und hatten sogar die Chance zur Führung. Das 1:0 des erneut überzeugend aufspielenden Sandro Holland nach einer Ecke konnten sie aber nicht verhindern (16.).

    Auch nach dem Wechsel bleiben die Aktionen von TSB zunächst ungefährlich, die aufopferungsvoll kämpfenden Eiderstedter hatten sogar die Gelegenheit zum Ausgleich. Stattdessen traf dann doch der spielfreudige Leif Carstensen zum 2:0 (66.). Damit war der Widerstand bei den Gästen gebrochen. „Jetzt konnten wir die Räume nicht mehr zulaufen“, sagte IF-Coach Andreas Paltian. Jörg Rapp konnte von Tönnings Malte Jensen im Strafraum nur mit einem Foul gebremst werden. Schiedsrichter Hahn zückte die Rote Karte und entschied auf Elfmeter, den Thomas Lohner zum 3:0 verwandelte (74.). Sandi Duratovic (77.) und Nicolai Günther (83.) sorgten noch für das 5:0.wsi

    TSB Flensburg: Schütt – Galke, Vosgerau, Holland, Treitz (61. Günther) – Lohner, Hansen (70. Rapp) – Schmeling, Puttins, Carstensen – Duratovic.
    IF Tönning: Johannsen – Jan Torben Hahnke, Clasen, Seebrandt, Pusamßies – Völz, Jensen – Gonne Hahnke, Wobig, Suckow – Selmani (76. Holst).
    SR: Hahn (Osdorf). - Z.: 67 zahlende. - Tore: 1:0 Holland (16.), 2:0 Carstensen (66.), 3:0 Lohner (74., Foulelfemter), 4:0 Duratovic (77.), 5:0 Günther (83.). - Beste Spieler: Holland, Carstensen, Lohner, Galke/Johannsen, Wobig, Suckow.

Walter Schuster

Samstag (lørdag), 25. April 2015

 

  • Pressebericht der Flensborg Avis vom 25.04.2015

    Verbandsliga - Tönning hat »nichts zu verlieren«

    Flensburg. Die beiden SdUTeams in der Fußball-Verbandsliga Nord-West stehen unter Zugzwang. Am Wochenende dürfte es aber sowohl für IF Stjernen Flensborg (Sonntag, 15 Uhr bei Schleswig 06) als vor allem auch für den IF Tönning (Sonnabend, 14 Uhr, beim TSB Flensburg) schwer werden, Zähler im Kampf gegen den Abstieg zu sammeln. Die Vorzeichen in Tönning stehen schlecht. Die Mannschaft von Trainer Andreas Paltian rangiert an Position 16, für einen Nicht-Abstiegsplatz müssen sechs Spieltage vor Saisonende unbedingt Siege her. Doch ausgerechnet jetzt muss Tönning zum Ligaprimus und Aufstiegsfavoriten TSB Flensburg. »Wir haben nichts zu verlieren und müssen weiterhin versuchen, in jedem Spiel eine Chance zu sehen«, sagt Andreas Paltian: »Das Restprogramm ist schwer, wir sind in keinem der noch ausstehenden Partien der Favorit. Personell ist die Situation angespannt. Doch jammern, Hätte, Wenn und Aber nützen nichts - dann bist du der erste Verlierer.« IF-Stürmer Maurice Reiners wird in dieser Saison aufgrund seiner schweren Verletzung (wir berichteten) nicht mehr spielen, Kapitän Thomas Pahnke dürfte gegen den TSB ausfallen (Paltian: »Er hat sich gegen Lindholm nach 10 Minuten verletzt, da will ich nichts riskieren«), Stefan Heeckt wird berufsbedingt fehlen und auch Keeper Florian Cornils ist beim TSB nicht dabei, für ihn steht Melf Johannsen unter der Latte. Neben Tönning und IF Stjernen ist am Wochenende unter anderem auch der ETSV Weiche Flensburg II (Sonnabend um 14 Uhr gegen den Heider SV II) am Ball. Marc Reese

Walter Schuster

Donnerstag (torsdag), 23. April 2015

 

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Verbandsliga Nord-West

    An jedem Spieltag der Verbandsliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 30. Spieltag der Verbandsliga Nord-West kommt diese Woche von
    unserem Sportfreund Ernst Georg Schulz (8 Punkte)        
     

     

    30. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    ETSV Weiche Flensburg II Heider SV II 3:2 1:1
    TSV Nordmark Satrup BSC Brunsbüttel 2:0 2:1
    FSG i. A. Schafflund Husumer SV 3:1 1:3
    TSV Friedrichsberg SG Langenhorn/Enge 1:1 2:1
    TSB Flensburg IF Tönning 5:0 1:1
    FC Tarp-Oeversee BW Löwenstedt 2:4 0:0
    TV Grundhof TSV Hattstedt 0:1 1:2
    Frisia 03 Risum-Lindholm SG Ladelund/Achtrup/Leck 3:1 3:1
    Schleswig 06 IF Stjernen Flensborg 1:0 3:1

Walter Schuster

Montag (mandag), 20. April 2015

 

  • Pressebericht der Flensborg Avis vom 20.04.2015

     

    Unnötige Niederlage für Tönning auf eigenem Platz - IF Tönning unterlag Frisia 03 Risum-Lindholm mit 0:1 (0:0) Toren.

    Tönning. Der Tabellenzweite aus Lindholm war über weite Strecken aktiver und erspielte sich mehr Spielanteile, kam aber gegen die gut positionierte Abwehr der Gastgeber nur zu wenigen nennenswerten Möglichkeiten. Ein Geschenk der Hausherren zu Beginn der zweiten Spielhälfte nutzen die Gäste letztendlich zur Führung und gaben diese nicht mehr her. Durch die Niederlage rutscht Tönning immer tiefer in den Abstiegskampf. IF-Coach Andreas Paltian war daher mehr als enttäuscht und ärgerte sich über den Fehler zum Gegentor. »Wir hatten heute die klareren Chancen, aber haben wiedermal kein Kapital daraus geschlagen und durch einen völlig unnötigen Fehler unsere gute Leistung nicht belohnt«, so Paltian kurz nach dem Schlusspfiff.

     

    Nach einem Eckball kann Frisia-Keeper Lars Christiansen trotz Bedrängnis den Ball sicher festhalten. Die IF-Spieler kommen zu spät. (Foto: Walter Schuster)

    Die erste Chance im Spiel war auf Seiten der Gastgeber, als Björn Suckow nachsetzte und ein Missverständnis in der Gäste-Abwehr nutze, den Ball aber über das leere Tor setzte (3.). Lindholm war fortan spielbestimmend, fand aber kaum eine Lücke in der tiefstehenden IF-Abwehr. Jannik Drews kam nach 30 Minuten zur ersten Möglichkeit für die Gäste, sein Torschuss streifte aber über den Querbalken. Ein schneller Konter ermöglichte Gonne Hahnke den Führungstreffer, sein Torschuss wurde jedoch abgewehrt und den anschließenden Abpraller setzte Suckow per Kopf neben das Gäste-Tor (44.).

    Nach Wiederbeginn nutzen die Gäste einen Abspielfehler der Hausherren in deren Hälfte, kamen so in Ballbesitz und Jannick Bahnsen erzielte mit einem Schuss ins kurze Eck die glückliche 0:1 (51.) Führung. Tönning war um den Ausgleich bemüht, doch Stefan Heeckt setzte einen Ball von der Strafraumgrenze knapp über das Tor (53.), ein Schuss aus kurzer Distanz von Sascha Clasen wurde noch zur Ecke abgefälscht (62.), ehe wiederum Heeckt den Ball erneut über das Tor schoss (63.). Lindholm machte es nicht besser,  hatte gleich zwei Möglichkeiten in Folge, konnte IF-Keeper Cornils aber nicht mehr überwinden (75.). Walter Schuster

    IF Tönning: Cornils – J.T. Hahnke, Clasen (70. Selmani), Pusamßies, Seebrandt – Pahnke (10. Jensen), Heeckt, Völz, G. Hahnke – Wobig, Suckow

    Frisia 03 Risum-Lindholm: L. Christiansen (80. M. Bruhn) – L. Christiansen, Andresen, Teegen, S. Hansen – D. Johannsen, Bruhn, L. Johannsen, St. Christiansen – Bahnsen (73. L. Hansen), Drews

    Schiedsrichter: Björn Bluhme (Drelsdorf) Zuschauer: 120

  • Pressebericht(e) der Husumer Nachrichten vom 20.04.2015

    Unglückliche Niederlage im Derby - Fußball-Verbandsliga Nord-West: IF Tönning hadert mit dem 0:1 im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten SV Frisia 03 Risum-Lindholm

    Tönning „Wir müssen die Köpfe jetzt schnell wieder hochbekommen, es geht weiter“, so das Resümee von Andreas Paltian, Trainer des Fußball-Verbandsligisten IF Tönning. Sein vom Abstieg bedrohtes Team kassierte gegen den Tabellenzweiten SV Frisia 03 Risum-Lindholm eine unglückliche 0:1 (0:0)-Heimniederlage.

     

    Die Tönninger Sven Pusamßies (links) und Gonne Hahnke (rechts) können Jannik Drews nicht stoppen. (Foto: Schuster)

    Bereits in der 3. Minute hätten die Gastgeber in Führung gehen können. Nach einer unglücklichen Fußabwehr von Frisia-Keeper Lars Christiansen kam der Abpraller zu Björn Suckow, doch der schoss den Ball aus 18 Metern überhastet über das leere Tor. Gegen die disziplinierten Platzherren tat sich der Liga-Zweite schwer und kam erst in der 20. Minute zu seiner ersten Chance. Doch Torjäger Jannik Drews schlenzte den Ball im Strafraum nicht nur über IF-Torhüter Florian Cornils, sondern auch über den Querbalken. Kurz vor der Pause hatte dann wieder das Paltian-Team die große Chance zum 1:0, doch Gonne Hahnke scheiterte an Frisia-Schlussmann Lars Christiansen, der seiner Mannschaft so das torlose Remis zum Seitenwechsel sicherte.

    Und Frisia traf kurz nach Wiederanpfiff dann zur eigenen Führung. Tönnings Malte Jensen hielt den Ball zu lange und wurde von drei aufrückenden Gegenspielern unter Druck gesetzt. Das Leder ging so verloren, kam zu Jannick Bahnsen, der mit einem haltbar erscheinenden Schuss zum 0:1 traf (51. Minute). Die Gastgeber machten danach Druck, die Gäste waren bei Kontern gefährlich. So hätte jede Mannschaft durchaus einen Treffer erzielen können. Die große Chance zum Ausgleich vergab Stefan Heeckt, der aus 18 Metern per Direktabnahme knapp über das Tor schoss (65.). In der 76. Minute hatte Drews auf der Gegenseite die Vorentscheidung vor Augen, köpfte den Ball aber IF-Keeper Cornils direkt in die Arme. So blieb es beim knappen Sieg der Gäste. „Die Niederlage ist sehr ärgerlich, denn wir hätten selbst gewinnen können. Ein Punkt wäre auf jeden Fall verdient gewesen, aber wir haben einen entscheidenden Fehler gemacht und selbst die Cleverness und Konsequenz im Abschluss vermissen lassen“, ärgerte sich Andreas Paltian. Jös

    IF Tönning: Cornils - Jan Toren Hahnke, Clasen (70. Selmani), Pahnke (10. Jensen), Pusamßies - Heeckt, Voelz, Gonne Hahnke, Wobig - Suckow, Seebrandt.
    SV Frisia 03 Risum-Lindholm: Lars Christiansen I - Lars Christiansen II (80. Mathias Bruhn) Andresen, Teegen, Daniel Johannsen - Marvin Bruhn, Sönke Hansen, Bahnsen (73. Leif Hansen), Leif Johannsen - Drews, Stephan Christiansen.
    Schiedsrichter: Bluhme (Drelsdorf). Zuschauer: 100. Tor: 0:1 Bahnsen (51.). Beste Spieler: Pusamßies, Jan Torben Hahnke/Drews.

Walter Schuster

Donnerstag (torsdag), 16. April 2015

 

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Verbandsliga Nord-West

    An jedem Spieltag der Verbandsliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 29. Spieltag der Verbandsliga Nord-West kommt diese Woche von
    unserem Sportfreund Manfred Konrad (7 Punkte)
     

     

    29. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    Husumer SV TSB Flensburg 1:4 1:1
    FC Tarp-Oeversee FSG i. A. Schafflund 1:3 2:1
    SG Langenhorn/Enge ETSV Weiche Flensburg II 1:0 1:0
    IF Tönning Frisia 03 Risum-Lindholm 0:1 2:1
    SG Ladelund/Achtrup/Leck TSV Nordmark Satrup 0:2 3:0
    IF Stjernen Flensborg Heider SV II 5:0 1:1
    TSV Hattstedt Schleswig 06 1:1 0:0
    BSC Brunsbüttel TSV Friedrichsberg 0:2 3:2
    BW Löwenstedt TV Grundhof 9:2 4:2
  • Pressebericht der Flensborg Avis vom 16.04.2015

    IF Tönning schenkt Halbfinale ab

    Tönning. Für die Verbandsliga-Fußballer vom IF Tönning ist der Kreispokal NF vorbei. Das SdU-Team sagte das für Donnerstagabend beim TSV Rantrum angesetzte Halbfinale aus personellen Gründen ab. »Wir haben da lange und kontrovers in der Mannschaft drüber diskutiert. Doch wir haben keinen Torwart, haben mit mehreren Verletzungen zu kämpfen und in der Liga kämpfen wir um den Klassenerhalt. In den nächsten vier Spielen haben wir drei Auswärtsspiele und davon sind drei gegen Mannschaften unter den ersten vier. Es darf wirklich nichts mehr passieren«, erklärte Tönnings Trainer Andreas Paltian. »Es tut uns natürlich leid für Rantrum, dass wir ihnen nicht die Möglichkeit geben, vor heimischem Publikum gegen uns zu spielen.« Torwart Florian Cornils plagt sich mit Rückenbeschwerden, sein Vertreter Melf Johannsen hätte am Donnerstagabend aus beruflichen Gründen passen müssen, wie Paltian erklärte. Marc Reese

Walter Schuster

Mittwoch (onsdag), 15. April 2015

 

  • Pressebericht der Flensborg Avis vom 15.04.2015

    Interview: Neuer Antrieb für IF Tönning - Hans-Walter Hansen ist der neue Mann an der Spitze von IF Tönning. Der 51-Jährige sieht den Verein gut gerüstet für die Zukunft.

    Tönning. Seit der Jahreshauptversammlung am 13. März ist Hans-Walter Hansen neuer 1. Vorsitzender von Idrætsforening (IF) Tönning. Im Interview mit Flensborg Avis spricht der 51-Jährige über die Jugendarbeit, seine Ambitionen und die Suche nach einem neuen Trainer für die abstiegsbedrohte Verbandsliga-Mannschaft zur neuen Saison.

    Hält die Zügel beim IF Tönning als neuer erster Mann fest in der Hand: Vereins-Vorsitzender Hans-Walter Hansen. (Foto: Walter Schuster)

    Flensborg Avis: Herr Hansen, Sie wurden vor vier Wochen zum neuen 1. Vorsitzenden vom IF Tönning gewählt. Wofür steht der Verein, für den Sie nun das Zepter als erster Mann in die Hand genommen haben?

    Hansen: Der IF Tönning steht in erster Linie für das soziale Bewusstsein, Gemeinschaftsgefühl, Zusammenhalt und eine gute Jugendarbeit. Wir sind ein reiner Fußballverein mit über 240 Mitgliedern und nehmen mit zwei Herren-Mannschaften sowie neun Jugendmannschaften, davon die C- bis zur A-Jugend in einer Spielgemeinschaft SG TOW mit den Nachbarvereinen TSV Oldenswort und TSV Witzwort, am Punktspielbetrieb teil. Unsere Baustelle sehen wir darin, Jugendliche zu motivieren, sportlich aktiv zu werden und ein Gemeinschaftsgefühl zu entwickeln. Wir möchten Kinder und Jugendliche zu einem engagierten Sportverein holen, und das funktioniert seit vielen Jahren sehr gut.

    FlA: Warum gelingt dem IF Tönning diese Herausforderung so gut?

    Hansen: Weil wir viele engagierte und motivierte Betreuer und Helfer im Verein haben, und von positiver Mund-zu-Mund-Propaganda in Schule und Kindergarten profitieren, aber auch selber aktiv sind. Dazu kommt im Jugendbereich unser jährliches Fußball-Turnier, der IG Metall Cup (ehem. SIHI-Cup), der sich in Schleswig-Holstein und darüber hinaus zu einer festen Größe entwickelt hat. Außerdem pflegen wir seit vielen Jahren eine feste Partnerschaft mit dem Klokkerholmer IF, mit gegenseitigen jährlichen Besuchen von Jugendmannschaften und Betreuern.

    FlA: Wofür stehen Sie als 1. Vorsitzender?

    Hansen: Ich bin gewählt worden, um dem Verein zur Seite zu stehen und klare Strukturen zu geben. Doch dabei bin ich nicht allein. Wir haben im Vorstand eine gute Mischung aus alten Füchsen, die schon viele Jahre im Vorstand aktiv sind, und jungen engagierten Leuten, die sich aktiv einbringen. Als Beispiel lassen sich die neu gewählten Beisitzer Henning Völz und Martin Fischer nennen, die selbst aktiv in der Männer-Mannschaft spielen oder als Betreuer tätig sind und somit nahe am Geschehen sind.

    FlA: Mussten Sie denn lange überzeugt oder gar überredet werden oder war Ihre Bereitschaft zum Amt des Vereinsvorsitzenden selbstverständlich?

    Hansen: Ich musste nicht überredet werden. Zwei meiner Kinder spielen selbst aktiv beim IF Tönning Fußball und ich bin ja auch schon vorher für den Vorstand als 3. Vorsitzender tätig gewesen. Des weiteren bin ich schon seit Jahren als Betreuer im Jugendbereich involviert. Ich werde demnächst 52 Jahre alt und bin so gesehen noch recht jung - ich hoffe einfach, dass ich mit meiner Motivation und meinen Ideen dem Verein positiv zur Seite stehen und Antrieb geben kann.

    FlA: Momentan beschäftigt Sie sicherlich auch die Suche nach einem neuen Trainer für die 1. Männer-Mannschaft, seitdem feststeht, dass Andreas Paltian zum Saisonende gehen wird. Wie ist da der Stand der Dinge?

    Hansen: Die Suche nach einem neuen Trainer ist in vollem Gange. Momentan ist dazu nicht allzu viel zu sagen. Wir führen Gespräche und es wird zeitnah eine Entscheidung geben.

    FlA: Welche Voraussetzungen müsste der neue Mann an der Seitenlinie von IF Tönning denn mitbringen?

    Hansen: Zunächst einmal hat Herr Paltian die Messlatte durch seine Arbeit sehr hoch gelegt und der Klassenerhalt ist auch jetzt das oberste Ziel. Unser neuer Trainer muss einfach zum Verein und zum Team passen. Er sollte Fach- und Sozialkompetenz aufweisen. Es ist nicht einfach, die Ideallösung zu finden, aber der Vorstand in Verbindung mit dem Mannschaftsrat ist sehr zuversichtlich in dieser Angelegenheit, und hofft, bald den geeigneten Trainer vorstellen zu können. Marc Reese

Walter Schuster

Montag (mandag), 13. April 2015

 

  • Pressebericht der Flensborg Avis vom 13.04.2015

     

    Chancen nicht genutzt - ETSV Weiche Flensburg II und der IF Tönning trennten sich leistungsgerecht 0:0

    Flensburg. Der abstiegsbedrohte Fußball-Verbandsligist IF Tönning holte am Sonnabend beim 0:0-Remis beim ETSV Weiche Flensburg II einen Punkt, muss sieben Spieltage vor Saisonende aber weiterhin um den Klassenerhalt zittern. Knapp 80 Zuschauer verfolgten am Sonnabend eine temporeiche und insgesamt ausgeglichene Verbandsliga-Partie, in der es nur zu wenigen Tormöglichkeiten kam. IF-Coach Andreas Paltian diskutierte nach dem Schlusspfiff mit Schiedsrichter Maschmann, der den Eiderstedter einen klaren Strafstoß verweigerte. Mit dem Auftritt seiner Mannschaft war er hingegen zufrieden. »Meine Jungs haben heute alle toll gekämpft und dagegengehalten. Ich weiß nicht ob wir uns über den Punkt freuen können, denn hier war heute mehr drin«, so Paltian kurz nach Spielende.

     

    Tönnings Sascha Clasen (re.) kann die Flanke von Ghamari nicht verhindern.

    Mehr Drang zum Tor Die Anfangsphase gehörte den Gastgebern, denn Weiche entwickelte mehr Drang zum Tor, fand aber keinen Weg durch die gut organisierte Gäste-Abwehr. Ganze 15 Minuten dauerte es, bevor Tönning zur ersten Möglichkeit kam, als ein Torschuss von Björn Suckow noch zur Ecke abgefälscht wurde. In der Folgezeit nahm die Partie Tempo auf. Fabian Wobig setzte einen Ball aussichtsreich neben das Tor der Gastgeber (26,), ETSV-Kapitän Jonas Heider verzog ebenfalls aus kurzer Distanz (32.) und Suckow traf nur das Tor-Außennetz der Hausherren (33.). Nach einem Freistoß in den IFStrafraum kam Dogan Göndüz frei zum Kopfball, verfehlte aber ebenso das Tor (41.). Aufregung kurz vor der Pause, als Gonne Hahnke einen Ball im ETSV-Strafraum annehmen wollte und dabei regelrecht »umgehauen« wurde (44.), doch der fällige Pfiff von Schiedsrichter Tom-Lennart Maschmann (Molfsee) blieb aus.

    Im zweiten Durchgang agierte Tönning offensiver. Jonas Heider hätte die Gastgeber in Führung bringen können, als er einen Kopfball an den Pfosten setzte (65.). Auf der Gegenseite bot sich für Gramos Selmani die Möglichkeit zur Führung, sein Freistoß streifte aber nur den Querbalken (67.). Chancen von Suckow (70.) und Wobig (71.) auf Seiten der Gäste und ein Kopfball von Weiches Nils Petersen (81.) fanden ebenso wenig ihr Ziel. Das es am Ende beim Remis blieb, hatten die Gastgeber ihrem Keeper Dennis Emken zu verdanken, als er einen Flachschuss von Björn Suckow mit einer Glanzparade noch um den Pfosten lenkte (85.). Walter Schuster

    ETSV Weiche Flensburg II: Emken – Garcia (75. Petersen), Hammi, Göndüz, Mujcanovic – Shabani, Pawlowski (63. Strindberg), Ghamari (46. Dikun), Nautsch – Heider, Adzijaj

    IF Tönning: Cornils – J .T. Hahnke (43. Selmani), Clasen, Pusamßies, Seebrandt – Heeckt, Jensen, G. Hahnke, Pahnke – Suckow (89. Holst), Wobig

    Schiedsrichter: Tom-Lennart Maschmann (Molfsee) Zuschauer: 80

    Weitere Bilder der Partie gibt es hier --> klick

  • Pressebericht(e) der Husumer Nachrichten vom 13.04.2015

    IF Tönning holt ein 0:0 beim ETSV Weiche II

    Flensburg Dieser Punkt kann noch entscheidend sein. Fußball-Verbandsligist IF Tönning holte beim ETSV Weiche Flensburg II ein 0:0, hätte in der Schlussphase sogar gewinnen können. Gegen die tief stehenden Eiderstedter taten sich die Hausherren sehr schwer. Sie versuchten, immer wieder über die Flügel zum Erfolg zu kommen, konnten den Tönninger Abwehrriegel aber nicht knacken. In der 8. Minute haderten die Weicher mit Schiedsrichter Maschmann, der ihnen nach einem Foul an Kapitän Jonas Heider einen Strafstoß verweigert. Auch im zweiten Abschnitt ändert sich nicht viel. Weiche war zwar optisch überlegen, aber am Gästestrafraum waren die Flensburger mit ihrem Latein am Ende. Zudem war Florian Cornils ein sicherer Rückhalt, der bei einem Heider-Kopfball (68.) an den Pfosten auch Glück hatte. Die sehr abwartend nach vorne spielenden Eiderstedter wären dennoch fast noch zum „Dreier“ gekommen. Zunächst verweigerte der Referee nach einem Foul am eingewechselten Gramos Selmani auch ihnen eine Elfmeter (78.). In der Schlussminute war es Selmani, der mit einem Freistoß an ETSV-Torhüter Dennis Emken scheiterte (90.), der gekonnt rettete. Wsi

    ETSV Weiche II: Emken – Garcia (75. Petersen), Mujcanovic, Göndüz, Shabani – Kian (46. Dikun), Hammi – Natusch, Heider, Pawlowski (63. Strindberg) – Akzijaj.
    IF Tönning: Cornils – Jan Torben Hahnke (43. Selmani), Pahnke, Pusamßies, Clasen – Heeckt, Jensen, Gonne Hahnke, Seebrandt – Wobig, Suckow (89. Holst).
    Schiedsrichter: Maschmann (SpVg. Eidertal-Molfsee). Zuschauer: 75.
    Beste Spieler: Göndüz, Shabani/Cornils, Selmani.

Walter Schuster

Donnerstag (torsdag), 09. April 2015

 

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Verbandsliga Nord-West

    An jedem Spieltag der Verbandsliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 28. Spieltag der Verbandsliga Nord-West kommt diese Woche von
    unserem Sportfreund Holger Carstensen (3 Punkte)
     

     

    28. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    FSG i. A. Schafflund BW Löwenstedt 0:1 0:2
    TSV Nordmark Satrup FC Tarp-Oeversee 2:1 1:1
    TSV Friedrichsberg Husumer SV 1:1 3:2
    TSB Flensburg TSV Hattstedt 1:0 6:1
    ETSV Weiche Flensburg II IF Tönning 0:0 0:1
    TV Grundhof BSC Brunsbüttel 1:3 1:2
    Heider SV II SG Ladelund/Achtrup/Leck 2:0 1:1
    Frisia 03 Risum-Lindholm IF Stjernen Flensborg 1:2 3:1
    Schleswig 06 SG Langenhorn/Enge 1:2 4:1
Dienstag (tirsdag), 07. April 2015

 

  • Pressebericht der Flensborg Avis vom 07.04.2015

    Doppelter Einsatz mit magerer Ausbeute

    Tarp/Enge-Sande. Ein wenig erfreuliches Oster-Wochenende verlebten die Fußballer von IF Tønning in der Verbandsliga Nord-West. Was sich am Sonnabend zunächst mit einem 1:1 (0:1) beim FC Tarp/Oeversee gut anließ, endete am Oster-Montag mit einer 0:4 (0:1)-Enttäuschung bei der SG Langenhorn-Enge-Sande. Die stark ersatzgeschwächten Tönninger, bei denen sogar Trainer Andreas Paltian auf dem Spielberichtsbogen stand, sind damit auf einen Abstiegsplatz hinter die SG und auch noch hinter SdU-Konkurrent IF Stjernen gefallen. Ruwen Möller

    FC Tarp/Oeversee - IF Tønning 1:1 (0:1)

    FC: Kloppenburg - Michaelis, Oehmann, Blank, Jess (68. Besiri), Potratz, Jürgens (82. Kurz), Lewin, Beutel, Hillers, Hansen

    IF: Cornils - J. T. Hahnke, Pahnke, Clasen, Pusamßies, Heeckt, Wobig, G. Hahnke, Selmani, Völz, Michel Reiners (82. Suckow)

    Tore: 0:1 Gramos Selmani (27.), 1:1 Mirco Jess (50.)

     

    SG Langenhorn/Enge-Sande - IF Tønning 4:0 (1:0)

    IF: Cornils - J. T. Hahnke, Pahnke (80. Holst), Clasen, Pusamßies, Heeckt, Wobig, G. Hahnke, Selmani (46. Suckow), Völz, Jensen

    Tore: 1:0, 2:0 Arne Jessen (12./58.), 3:0 Oke Petersen (63.), 4:0 Björn Weide (88.) Zuschauer: 199 Schiedsrichter: Patrick Hahn

 

  • Pressebericht(e) der Husumer Nachrichten vom 07.04.2015

    1:1 in Tarp – Wichtiger Punkt für IF Tönning

    Oeversee IF Tönning hat beim FC Tarp-Oeversee mit dem 1:1 (1:0) einen wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Verbandsliga Nord-West errungen. Dabei hatten die Nordfriesen vor allem in den ersten 30 Minuten viel Glück. Benjamin Hillers traf alleine zweimal über den Tönninger Querbalken, danach schoss Mirco Jess vorbei, und Feris Potratz legte sich den Ball fünf Meter vor dem Tor zu weit vor. Die tief stehenden Gäste gingen völlig überraschend in Führung. Nach einem Ballverlust des FC setzte IF zu einem Konter an, und der freistehende Gramos Selmani schob zum 0:1 (27.) ein. Der Ausgleich fiel fünf Minuten nach Wiederbeginn. Hillers hatte sich durchgesetzt und bediente Jess, der den Ball an Tönnings Keeper Florian Cornils zum 1:1 ins lange Eck schob. Danach hatten die Platzherren wieder gute Möglichkeiten, doch Hillers schoss erneut über das Tor. Auch Jess und Potratz scheiterten gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste, die sich in jeden Schuss warfen. In den letzten 20 Minuten hatte Tönning Kontermöglichkeiten, agierte dabei aber nicht entschlossen genug. „Am Ende geht das Unentschieden in Ordnung. Es war mehr für uns drin, aber wir haben selbst Schuld“, so Tarps Co-Trainer Arne Klimmeck. Jös

    FC Tarp-Oeversee: Kloppenburg – Michaelis, Öhmann, Jürgens (82. Kurz), Blank – Beutel, Lewin, Finn Hansen, Jess (68. Besin) – Potratz, Hillers.
    IF Tönning: Cornils – Jan Torben Hahnke, Clasen, Pahnke, Pusamßies – Heeckt, Wobig, Gonne Hahnke, Voelz – Selmani, Reiners (82. Suckow).
    Schiedsrichter: Pawel Zabinski. – Zuschauer: 92.
    Tore: 0:1 Selmani (27.), 1:1 Jess (50.).
    Beste Spieler: Blank / –.

    SG dominiert das Abstiegsduell - Fußball-Verbandsliga: Langenhorn-Enge gewinnt 4:0 gegen IF Tönning / Den Gästen fehlte im zweiten Spiel zu Ostern die Frische

    Enge-Sande Die SG Langenhorn-Enge hat sich drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt der Fußball-Verbandsliga Nord-West gesichert. Das Abstiegsduell gegen IF Tönning gewann die SG deutlich mit 4:0 (1:0) und zog damit an den Gästen vorbei auf Platz 13. IF agierte harmlos, die SG kontrollierte Spiel und Gegner. Arne Jessen brachte die Platzherren früh (12.) in Führung und erhöhte nach dem Wechsel per Strafstoß auf 2:0 (58.). Kurz darauf sorgte Oke Petersen mit dem 3:0 (63.) für die Entscheidung, Björn Weide erhöhte noch auf 4:0 (88.). „Ich bin sehr zufrieden. Wir haben heute mit zwei Spitzen gespielt, und das hat sich bezahlt gemacht. Wir haben in der Defensive nichts zugelassen, und im Angriff ist Arne Jessen rechtzeitig in Form gekommen. Heute mussten wir unbedingt gewinnen. Es liegt noch ein weiter Weg vor uns, aber wir sind wieder dran. Mit der Einstellung werden wir noch einige Punkte holen“, blickt SG-Trainer Karl Müller optimistisch auf die nächsten Spiele. Für Andreas Paltian war der Sieg der SG ebenfalls klar verdient, wenn auch vielleicht etwas zu hoch. „Uns war das Spiel am Sonnabend noch deutlich anzumerken. Es fehlte die Frische, wir kamen immer einen Schritt zu spät. In bestimmten Phasen machten wir auch noch die entscheidenden Fehler. Der Elfmeter war völlig unnötig, aber berechtigt. Danach gingen die Köpfe bei uns runter“, lautete das Fazit des IF-Trainers.

    Nur in der ersten Minuten gestaltete IF das Spiel halbwegs ausgeglichen. Schnell übernahm die SG die Initiative, drängte die Gäste weit in die eigene Hälfte zurück. Nach einem langen hohen Ball von Dennis Petersen stand Arne Jessen völlig frei im Fünfmeterraum und konnte sich aussuchen, wohin er seinen Kopfball setzte. Florian Cornils war noch am Ball, konnte das 1:0 (12.) aber nicht mehr verhindern. Diese schnelle Führung gab den Gastgebern Auftrieb. Die SG kontrollierte danach Spiel und Gegner, kam aber kaum durch die massive Abwehr der Gäste, suchte zu sehr den Weg durch die Mitte. IF suchte seine Konterchancen, kam aber nur selten in die gegnerische Hälfte und zu keinem Torschuss. Auf der Gegenseite scheiterte Arne Jessen (27.) mit einem Schuss aus 22 Metern an Cornils im IF-Tor, und Jakob Spreckelsen (37.) setzte den Ball aus sieben Metern an die Latte.

    Nach der Pause machte die SG weiter viel Druck, ließ IF kaum Zeit zum Luftholen. Die Gastgeber kamen aber mehr über die Außen und so zu mehr Chancen. Nach einem unnötigen Foul von Thomas Pahnke an Spreckelsen verwandelte Arne Jessen den Strafstoß sicher zum 2:0 (58.). Jetzt ließ die SG die Gäste kommen, um sie auszukontern. Die Taktik ging schnell auf. Der Schuss von Jessen aus acht Metern über Cornils hinweg landete zwar an der Latte, aber dann genau vor den Füßen von Oke Petersen, der zum 3:0 (63.) einschoss. Das Derby war entschieden. Jetzt ließ es die SG locker angehen, fast zu locker. Den Kopfball von Stefan Heeckt (85.) konnte Hauke Asmussen mit einem Reflex gegen die Latte lenken. Fast im Gegenzug sorgte Björn Weide nach einem Abpraller aus fünf Metern für das 4:0 (88.) und den Endstand. pu

    SG Langenhorn-Enge: Hauke Asmussen – Dennis Petersen, Christian Asmussen, Lutz Christiansen, Florian Johannsen – Andre Friedrichsen (67. Jensen), Otto, Steffen Petersen, Spreckelsen (78. Weide) – Jessen, Oke Petersen (73. Pokrandt).
    IF Tönning: Cornils – Clasen, Pusamßies, Jan Torben Hahnke, Jensen – Pahnke (80. Holst), Gonne Hahnke, Völz, Heeckt – Wobig, Selmani (46. Suckow).
    Schiedsrichter: Patrick Hahn (Osdorf). – Zuschauer: 220.
    Tore: 1:0 (12.) Arne Jessen, 2:0 (58., Elfmeter) Jessen, 3:0 (63.) Oke Petersen, 4:0 (88.) Björn Weide.
    Beste Spieler: Jessen, Dennis Petersen / Sven Pusamßies, Stefan Heeckt.

Walter Schuster

Dienstag (mandag), 31. März 2015

 

  • E1-Jugend unterliegt bei der JSG Hattstedt/Arlewatt  --> klick 

  • C1-Jugend (SG TOW) mit einen Kantersieg in Lindholm  --> klick

Walter Schuster

Montag (mandag), 30. März 2015

 

  • Pressebericht der Flensborg Avis vom 30.03.2015

    Tönning zu harmlos in der Offensive - IF Tönning unterlag Schleswig 06 mit 0:4 (0:2)

    Tönning. Der Aufwärtstrend der Verbandsliga-Fußballer von IF Tönning ist vorerst beendet. Die Mannschaft von Trainer Andreas Paltian unterlag am Sonnabend den Gästen von Schleswig 06 mit 0:4 (0:2), und muss weiterhin um den Klassenerhalt bangen. Das Ergebnis täuscht jedoch über den wahren Spielverlauf hinweg. Denn über weite Strecken war das SdU-Team dem Tabellenfünften ebenbürtig und konnte den Spielverlauf ausgeglichen gestallten, war in der Offensive aber zu harmlos. Schleswig agierte da konsequenter und entwickelte mehr Drang zum Tor, bedurfte aber bei mindestens zwei Toren der Unterstützung des Schiedsrichtergespanns. IF-Coach Andreas Paltian war trotz Niederlage mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden, ärgerte sich aber über die Gegentore. »Wir waren heute keine vier Tore schlechter und haben im gesamten Spielverlauf nie aufgegeben. Umso ärgerlicher waren die nicht geahndeten  Abseitspositionen beim 0:3 und 0:4 und eine strittige Entscheidung auf Zuruf«, so Paltian kurz nach dem Schlusspfiff.

     

    Der Tönninger Jan Torben Hahnke versucht den Schleswiger Nils Möhlenbrock (am Ball) am Torschuss zu hindern. Hendrik Seebrandt

    (links) eilt seinem Kollegen zur Hilfe, und blockt den Schuss kurz danach ab. (Foto: Walter Schuster)

    Temporeiche Partie Knapp 80 Zuschauer verfolgten eine recht temporeiche und über weite Strecken ausgeglichene Verbandsliga-Partie. Wobei die Gäste in Hälfte eins die klareren Möglichkeiten bekamen, aber Nils Möhlenbrock (2.) wie auch Jan Nilkas Erichsen (20.) scheiterten mit ihren Torschüssen an Keeper Cornils. Nach einem Anspiel drängte Erichsen in den Strafraum und konnte von Hendrik Seebrandt nur mit einem Foulspiel am Torschuss gehindert werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Erichsen im Anschluss sicher zur 0:1-Führung (27.). Allgemeine Verwunderung herrschte in der 35.  Spielminute, als Schiedsrichter Hogrefe auf Zuruf der Gästespieler, ein angeblich zu langes Ballhalten von IF-Keeper Cornils ahndete. Den äußerst zweifelhaften Freistoß konnte Cornils noch parieren, beim Nachschuss von Nils Möhlenbrock zum 0:2 (36.) war er aber machtlos.

    Nach Wiederanpfiff bewies das SdU-Team Moral und kam zu guten Möglichkeiten, als Fabian Wobig aussichtsreich im Zentrum mit einem Direktschuss an 06-Keeper Christian Heppner scheitert (49.) und Gramos Selmani das Tor nur knapp verfehlt (51.). In dieser Drangphase nutzte 06-Sturmspitze Jan Niklas Erichsen einen Konter, allerdings aus stark abseitsverdächtigter Position, und erzielte das vorentscheidende 0:3 (59.). Jan Torben Hahnke setzte noch einen Torschuss knapp über das Gäste-Tor (67.), ehe Sascha Möller, aus diesmal klarer Abseitsposition, per Kopfball den 0:4-Endstand (70.) markierte. Walter Schuster

    IF Tönning: Cornils – Hahnke, Clasen, Pusamßies, Seebrandt – Pahnke (77. Johannsen), Heeckt, Jensen (77. Holst), Völz – Wobig, Selmani

    Schleswig 06: Heppner – D. Thomsen, T. Thomsen, H. Clausen, K.-U. Clausen - J. Thomsen, Möhlenbrock (68. Jacobsen), Hagge, Kalbus – Erichsen, Möller

    Schiedsrichter: Marco Hogrefe (Horst) Zuschauer: 80

 

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 30.03.2015

    0:4 – Tönning scheitert an effektiven Schleswigern

    Tönning „Wir waren definitiv keine vier Tore schlechter. Wenn wir unsere Riesenchance zur Führung genutzt hätten oder in der Drangphase nach der Pause den Anschlusstreffer erzielt hätten, wäre das Spiel möglicherweise ganz anders verlaufen.“ So kommentierte Andreas Paltian, Cheftrainer des Fußball-Verbandsligisten IF Tönning, die 0:4 (0:2)-Heimpleite am Sonnabend gegen Schleswig 06.

    Die Tönninger Hendrik Seebrandt (ganz links) und Jan Torben Hahnke versuchen, den Schleswiger Nils Möhlenbrock am Torschuss zu hindern. (Foto: Schuster)

    In der ausgeglichenen Anfangsphase waren Torraumszenen zunächst Mangelware. Die erste große Gelegenheit des Spiels war direkt ein Hochkaräter für die Platzherren: Aus drei Metern scheiterte Fabian Wobig an 06-Torhüter Christian Heppner (26.). Im direkten Gegenzug wurde Jan Erichsen von IF-Innenverteidiger Hendrik Seebrandt im Strafraum zu Fall gebracht. Den berechtigten Strafstoß verwandelte der gefoulte Angreifer selbst zur Führung (27.). Wegen Überschreitens der Sechs-Sekunden-Regel vom Tönninger Keeper Florian Cornils bekamen die Gäste einen indirekten Freistoß im Strafraum zugesprochen. Cornils konnte den Schuss von Sascha Möller parieren, beim Nachschuss von Nils Möhlenbrock, der am schnellsten geschaltet hatte, war der Torwart jedoch machtlos – 0:2 nach 36 Minuten.

    In den ersten 15 Minuten nach dem Seitenwechsel hatte das Team von der Halbinsel seine beste Phase und drängte auf den Anschlusstreffer. Gramos Selmani, Fabian Wobig und Jan Torben Hahnke per Kopf ließen alle Möglichkeiten jedoch ungenutzt – auf der Gegenseite vollstreckte der starke Erichsen nach einem Diagonalball zum 0:3 (59.). In der 70. Minute machte Sascha Möller endgültig den Sack zu. Stürmer Maurice Reiners wird den Tönningern übrigens lange nicht zur Verfügung stehen – seine Verletzung aus dem Spiel beim TV Grundhof entpuppte sich als schwerer (Innen- und Außen-) Meniskus-Schaden, möglicherweise ist sogar das Kreuzband betroffen. gho

    IF Tönning: Cornils – Clasen, Pusamßies, Seebrandt, J. T. Hahnke – Heeckt, Jensen (77. Holst) – Selmani, Völz, Pahnke (77. Johannsen) – Wobig.
    Schleswig 06: Heppner – D. Thomsen, J. Thomsen, Möhlenbrock (68. Jacobsen) – Hagge, H. Clausen, K. Clausen, Kalbus, T. Thomsen – Erichsen, Möller.
    Zuschauer: 80. Schiedsrichter: Hogrefe (Horst).
    Beste Spieler: Clasen, Pahnke/Erichsen, Möller.
    Tore: 0:1 (27., Foulelfmeter), 0:3 (59.) Jan Erichsen, 0:2 (36.) Nils Möhlenbrock, 0:4 (70.) Sascha Möller.

Walter Schuster

Mittwoch (onsdag), 25. März 2015

 

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Verbandsliga Nord-West

    An jedem Spieltag der Verbandsliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 26. Spieltag der Verbandsliga Nord-West kommt diese Woche von
    unserem Sportfreund Tobias Peter (20 Punkte)

     

     

    26. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    IF Tönning Schleswig 06 0:4 2:1
    Husumer SV TV Grundhof 2:1 2:0
    IF Stjernen Flensborg ETSV Weiche Flensburg II 1:4 1:2
    SG Langenhorn/Enge TSB Flensburg 2:4 0:3
    BSC Brunsbüttel FSG i. A. Schafflund 2:1 2:1
    SG Ladelund/Achtrup/Leck FC Tarp-Oeversee 1:1 1:1
    TSV Hattstedt TSV Friedrichsberg 0:3 1:3
    Heider SV II Frisia 03 Risum-Lindholm 2:4 0:3
    BW Löwenstedt TSV Nordmark Satrup 3:1 3:1

Walter Schuster

Dienstag (mandag), 24. März 2015

 

  • E2-Jugend mit "Auswärtserfolg" bei der SG Eiderstedt II  --> klick

  • E1-Jugend mit einem Heimsieg gegen den TSV Drelsdorf --> klick

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 24.03.2015

    Nachgefragt: „Die Euphorie ist schon wieder gedämpft“

    Tönning Mit dem zweiten Sieg in Folge (3:1 beim TV Grundhof) hat IF Tönning die Abstiegsplätze in der Fußball-Verbandsliga Nord-West verlassen. Doch die Freude bei den Eiderstedtern währte nur kurz, weil es drei verletzte Spieler gab. Wir haben mit Trainer Andreas Paltian gesprochen.

    Zwei Siege in Folge – wie fühlt sich das an? Sehr schön, aber hoffentlich haben wir den Sieg in Streichmühle nicht zu teuer bezahlt. Wir haben mit Sascha Clasen (Knieverletzung), Maurice Reiners und Henning Völz (Adduktorenprobleme) drei angeschlagene Spieler, Reiners musste sogar ins Krankenhaus. Wir haben uns natürlich über den Sieg gefreut, aber nur kurz – dann war die Euphorie schon wieder gedämpft.

    Was hat bislang besser geklappt als in der Hinrunde? Wir haben einen kleinen Kader, aber man merkt, wenn Leistungsträger wie Wobig, Pahnke und die beiden Hahnkes dabei sind. Gegen Schafflund beim 1:0 und jetzt in Streichmühle haben wir auf jeden Fall davon profitiert.

    Nächster Gegner ist am Sonnabend Schleswig 06. Was geht da? Beim Hinspiel war ich im Urlaub – aber man hat mir erzählt, dass das eines unserer besten Spiele war, obwohl wir 2:4 verloren haben. Bis zur 71. Minute haben wir 2:0 geführt, dann leider Fehler gemacht.

    Wie wird die Mannschaft dann aussehen? Wenn ich das wüsste... Auf jeden Fall werde ich einen A-Jugendlichen in den Kader nehmen. Ich fürchte, dass Maurice Reiners, der auf einen MRT-Termin wartet, länger ausfallen wird. Ich habe gestern schon mal rumgefragt, wie viele Spieler ich wohl zur Verfügung haben werde – ich kam auf zwölf. Auch in Streichmühle hatten wir nur 14 Akteure im Kader. Interview: usc

     

Walter Schuster

Montag (mandag), 23. März 2015

 

  • Pressebericht der Flensborg Avis vom 23.03.2015

    Wichtiger, aber teuer bezahlter Auswärtserfolg - IF Tönning gewann mit 3:1 (1:1) Toren beim TV Grundhof.

    Streichmühle. In einer hart umkämpften Partie konnte der IF Tönning einen wichtigen, aber teuer bezahlten Auswärtssieg erringen. Mit Henning Völz (Adduktoren), Maurice Reiners und Sascha Clasen (beide Knie) verletzten sich gleich drei Spieler im SdU-Team zum Teil schwer. IF-Coach Andreas Paltian, wie auch die Mannschaft, bejubelten nach Schlusspfiff ihren hart erkämpften Erfolg im »Sechs-Punkte-Spiel« daher verhalten. »Meine Jungs haben sich den Erfolg heute erkämpft und auf Grund der zweiten Halbzeit auch nicht unverdient gewonnen. Wir wussten das Grundhof robust auftritt, aber einige Aktionen wurden überhart geführt«, so Paltian.

    Maurice Reiners wird wohl lange ausfallen. (Foto: Walter Schuster)

    Gerade einmal 30 Zuschauer fanden bei Wind und Regen den Weg nach Streichmühle und bekamen über weite Strecken eine schwache Verbandsliga-Partie geboten. Dabei agierten die Gastgeber zu Beginn druckvoller, doch nutzen die Gäste gleich ihre erste Chance im Spiel zur Führung. Einem Distanzschuss von Stefan Heeckt konnte TV-Keeper Daniel Benzin nur abklatschen und Fabian Wobig konnte zur 1:0-Führung (9.) einschieben. Doch diese währte nur kurz, da Christoph Borrmann einen Abpraller nutzte und postwendend den Ausgleich erzielte (10.). In der zweiten Halbzeit nutzte Reiners nach einem langem Zuspiel hinter die TV-Abwehr seine Schnelligkeit, war vor Grundhofs Schlussmann am Ball und schob zur 2:1-Führung (66.) ein. Danach blieben nennenswerte Möglichkeiten aus, die Härte nahm hingegen noch einmal zu. Der kurz zuvor eingewechselte Björn Suckow setzte den Schlusspunkt, als er ein Zuspiel von Selmani ins Zentrum ungehindert zum 3:1-Siegtreffer (90.) sicher verwandelte. Walter Schuster

    IF Tönning: Cornils – J. T. Hahnke, Clasen, , Pusamßies, Seebrandt – Heeckt, Wobig, Völz (53. Jensen), Pahnke – Selmani, Reiners (86. Suckow)

    Schiedsrichter: Jörn Göttsch (TSV Lütjenburg) Zuschauer: 30

 

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 23.03.2015

    Zweiter Sieg in Folge: IF Tönning gewinnt beim TV Grundhof

    Streichmühle IF Tönning hat im Kampf gegen den Abstieg aus der Fußball-Verbandsliga Nord-West beim TV Grundhof einen ganz wichtigen 3:1 (1:1)-Sieg im so genannten „Sechs-Punkte-Spiel“ beim TV Grundhof gelandet. Die Partie begann mit zwei Paukenschlägen. In der 9. Minute konnte die Grundhofer Defensive einen Ball im eigenen Strafraum nicht klären, der Ball kam zu Mittelfeldspieler Fabian Wobig. Der zog flach ab und traf zum 0:1. Doch die Freude der Tönninger währte nur eine Minute. Torben Lotz drang auf der rechten Seite in den Gästestrafraum ein und zog ab. Seinen Schuss konnte IF-Keeper Florian Cornils zwar abwehren, doch der aufgerückte Christoph Borrmann schoss den Abpraller zum Ausgleich ein. Danach hatte der Grundhofer Defensivspieler noch zwei weitere Chancen, schoss aber einmal knapp vorbei und traf zudem nur den Innenpfosten. Und auch die Nordfriesen scheiterten zwei Minuten vor der Pause am Aluminium des TVG-Gehäuses.

    Nach dem Wechsel hatten zunächst die Gastgeber eine gute Chance, doch Lotz scheiterte mit einem Schuss aus halbrechter Position am sehr gut reagierenden Cornils. In der 66. Minute gingen die Gäste dann erneut in Führung. Nach einem Stellungsfehler der Grundhofer und einem langen Ball aus der Tönninger Abwehr verschätzte sich TVG-Schlussmann Daniel Benzin, als er aus seinem Strafraum eilte. Der schnelle Maurice Reiners erlief sich den Ball, zog nach innen und schob das Spielgerät zum 1:2 ins Grundhofer Netz. Die Gastgeber agierten danach völlig ideenlos und erspielten sich nicht eine Torchance. Zudem wurden Eckbälle hinter das gegnerische Tor geschlagen. Die kompakt stehenden Gäste hatten so leichtes Spiel und legten kurz vor dem Abpfiff nach. Der eingewechselte Thorge Tiedemann stand nach Konter und Rechtsflanke im Zentrum richtig und traf zum umjubelten 1:3.

    „Die erste Halbzeit war noch okay. Aber es zieht sich wie ein roter Faden durch unser Spiel, dass wir zu viele individuelle Fehler machen und so unnötige Gegentore kassieren. Aber viel schlimmer ist, dass wir nach dem 1:2 nicht eine Torchance hatten und auch bei vier Eckbällen keinerlei Gefahr ausstrahlt haben“, war TVG-Trainer Thomas Ziegenberg nach der Partie total enttäuscht von seiner Mannschaft. Jös

    TV Grundhof: Daniel Benzin - Jessen, Borgmann (67. Butkovic), Lotz, Lohan - Beismann, Exner (58. Freier), Hansen, Klatt, Jury (58. Twist) - Friebus.
    IF Tönning: Cornils - Hahnke, Clasen, Pahnke, Pusamßies - Heeckt, Wobig, Seebrandt, Völz (53. Jensen) - Selmani, Reiners (86. Tiedemann).
    Schiedsrichter: Göttsch (Dannau).
    Zuschauer: 50. Tore: 0:1 Wobig (9.), 1:1 Borgmann (10.), 1:2 Reiners (66.), 1:3 Tiedemann (90.). Beste Spieler: Lotz/Reiners.

Walter Schuster

Donnerstag (torsdag), 19. März 2015

 

  • Pressebericht der Flensborg Avis vom 19.03.2015

    Versammlung: Neuer Mann an der Spitze von IF Tönning - Hans-Walter Hansen wurde zum Nachfolger vom 1. Vorsitzenden Gerhard Mölck gewählt.

    Tönning. IF Tönning hat einen neuen Mann an der Spitze. Der bisherige 3. Vorsitzende Hans-Walter Hansen wurde bei der Jahreshauptversammlung des Vereins vor wenigen Tagen zum neuen ersten Mann gewählt. Er folgt auf Gerhard Mölck, der drei Jahre lang die Zügel in der Hand hielt, nun aber keine Wiederwahl wünschte. In seinem Jahresbericht bewertete Gerhard Mölck das zurückliegende Jahr als eines der sportlich erfolgreichsten in der Geschichte des Vereins. Der Ligamannschaft gelang der Klassenerhalt in der Verbandsliga, die zweite Herren-Mannschaft konnte lange Zeit erfolgreich mit der Spitze ihrer Spielklasse mithalten und im Jugendbereich wurde eine erfolgreiche Spielgemeinschaft (SG TOW) mit den Nachbarvereinen TSV Oldenswort und dem TSV Witzwort aus der Taufe gehoben. Neben dem sportlichen Teil ging Mölck auch auf die Platzsanierung, den Bau einer neuen Brücke und der Anschaffung einer Anzeigetafel ein und bedankte sich bei den vielen fleißigen Helfern. Zum Schluss sprach er allen Vorstandskollegen, Mitgliedern, Spielern, Trainern und Betreuern, Sydslesvigs danske Ungdomsforeninger (SdU), der dänischen Schule, der Stadt Tönning und den Werbepartner des Vereins seinen Dank aus.

     

    Der neue Vorsitzende Hans-Walter Hansen (li.) und sein Vorgänger Gerhard Mölck. (Foto: Walter Schuster)

    Auch Ehrungen durften an diesem Abend im IF-Sportheim nicht fehlen. Zur Mannschaft des Jahres wurde die A-Jugend der SG TOW gewählt und Fabian Wobig, der vor 20 Jahren seine sportliche Laufbahn beim IF Tönning begann und dem Verein die Treue gehalten hat, wurde Sportler des Jahres. Zudem erhielten die beiden Kantinenwirte, Renate Claußen und Ernst Georg Schulz, einen Blumenstrauß und einen Gutschein für ihren engagierten Einsatz im IF-Sportheim. Fußball-Obmann Michael Holst, der nach 10 Jahren nicht mehr für den Posten zur Verfügung stand, ging auf die sportlichen Belange im Herrenbereich des letzten Jahres ein, während Jugendwart Thomas Jochimsen das sportliche Jahr 2014 im Jugendbereich Revue passieren ließ. Jochimsen ging dabei auch auf die geführten Gespräche mit dem TSV Oldenswort und dem TSV Witzwort zur Gründung einer Spielgemeinschaft ein. Der IF Tönning hat aktuell neun Jugendmannschaften im Spielbetrieb, davon starten die A-, B- und zwei C-Jugendmannschaft in der Spielgemeinschaft TOW. Das erfolgreiche Jugend-Kleinfeldturnier von IF-Tönning, der IG Metall-Cup, findet in diesem Jahr vom 26.–28. Juni 2015 statt. Die Mitgliedsbeiträge im Verein können dieses Jahr konstant gehalten werden. Zwar standen den Einnahmen höhere Ausgaben gegenüber, dennoch blieb der Jahresabschluss im kleinen Plus-Bereich. Nach der Entlastung des Vorstandes standen im Anschluss Neuwahlen des Vorstandes an. Für den Posten des 3. Vorsitzenden und dem Liga-Obmann, konnte an diesem Abend kein Mitglied gewonnen werden. Wiedergewählt wurden Ralf Hansen (Kassenwart), Thomas Schacht (Schriftführer) und Thomas Jochimsen (Jugendwart). Neuer Fußball-Obmann wurde Jens Peter Jacobs und als Beisitzer wurden Martin Fischer, Henning Völz und Manfred Konrad gewählt. Die Kasse prüfen im nächsten Jahr Thomas Pahnke und Kim Diekmann. Alle Wahlgänge erfolgten einstimmig, bei eigener Enthaltung. An der Jahreshauptversammlung am Freitagabend nahmen 31 der insgesamt 244 Mitglieder teil. Walter Schuster

     

    Für langjährige Mitgliedschaften wurden geehrt:

    15 Jahre (Silberne Ehrennadel): Melf Johannsen und Sascha Clasen.

    20 Jahre (Goldene Ehrennadel): Stefan Heeckt, Florian Cornils, Antje Jensen, Malte Jensen sowie Frenz Wobig, Cornelia Wobig, Martin Wobig, Fabian Wobig und Anna Wobig.

    50 Jahre (Präsentkorb): Thomas Jochimsen und Manfred Konrad.

Walter Schuster

Mittwoch (onsdag), 18. März 2015

 

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Verbandsliga Nord-West

    An jedem Spieltag der Verbandsliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 26. Spieltag der Verbandsliga Nord-West kommt diese Woche von
    unserem Sportfreund Leif Baum (10 Punkte)

     

     

    26. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    TSV Friedrichsberg IF Stjernen Flensborg 7:0 3:1
    TSB Flensburg Heider SV II 10:0 4:0
    TSV Nordmark Satrup TSV Hattstedt 3:1 1:1
    FSG i. A. Schafflund SG Langenhorn/Enge 2:2 0:0
    FC Tarp-Oeversee Husumer SV 2:2 2:1
    TV Grundhof IF Tönning 1:3 1:2
    ETSV Weiche Flensburg II SG Ladelund/Achtrup/Leck 0:2 3:0
    BW Löwenstedt BSC Brunsbüttel 3:2 4:1
    Schleswig 06 Frisia 03 Risum-Lindholm 2:2 2:2

Walter Schuster

Dienstag (mandag), 17. März 2015

 

  • Seite "Vorstand" aktualisiert --> klick

  • E2-Jugend gelingt 9:1 Testspielerfolg in Friedrichstadt  --> klick

  • C1- Jugend (SG TOW) mit Arbeitssieg auf der Urlaubsinsel --> klick

Walter Schuster

Montag (mandag), 16. März 2015

 

  • Pressebericht der Flensborg Avis vom 16.03.2015

    IF Tönning feiert wichtigen »Dreier«

    Tönning. Im Kampf gegen den Abstieg landete der Fußball-Verbandsligist IF Tönning am Sonnabend einen enorm wichtigen 1:0-Heimerfolg gegen die FSG im Amt Schafflund und schöpft neuen Mut. In einer kampfbetonten Partie erspielten sie die Hausherren eine Vielzahl an Tormöglichkeiten, vergaben erneut einen Strafstoß und mussten über 40 Minuten in Unterzahl agieren. Schafflund nutzte diesen Vorteil trotzdem nicht. Die Gäste waren fortan optisch überlegen, konnte daraus allerdings kaum Möglichkeiten erzielen. Die Schlussphase wurde hektisch, was zum Teil auch am Schiedsrichter-Gespann lag, und zusehends überhart geführt. IFT-Coach Andreas Paltian war nach der Partie sichtlich erleichtert, »Das war heute Abstiegskampf pur. Die Unterzahl Situation hat uns dann aus dem Konzept gebracht, aber meine Jungs haben toll gekämpft und dagegen gehalten«, so Paltian.

     

    Er schoss das goldene Tor: Tönnings Maurice Reiners. (Foto: Walter Schuster)

    Von Beginn an entwickelte sich eine körper- und kampfbetonte Partie und die Hausherren kamen dabei im ersten Durchgang zu einigen guten Tormöglichkeiten. Zunächst scheiterte Fabian Wobig am guten FSG-Keeper Jascha Mommensen (15.). Kurz darauf war Mommensen aber machtlos, als IF-Kapitän Thomas Pahnke im Nachsetzen den Ball eroberte und Maurice Reiners im Zentrum bediente, der freistehend zum 1:0 (19.) einschob. Reiners hätte kurze Zeit später noch nachlegen können, als er gleich zweimal an Nommensen scheiterte (22.). Nach einer halben Stunde wurden die Gäste dann stärker, fanden aber keinen Weg durch die vielbeinige IF-Abwehr, mehr als ein Kopfball von Jens Carstensen über das Tor war nicht zu verbuchen.

    Im zweiten Durchgang zeigte Schiedsrichter Haake schon früh dem Tönninger Gonne Hahnke, nach einem vergleichsweise harmlosen Foulspiel, die Gelb/Rote Karte (49.). Trotz Unterzahl kam das SdU-Team zu Chancen. Zunächst scheiterte wiederum Reiners (50.) und auf der Gegenseite prüfte Patrick Boiesen aus dem Gewühl heraus IF-Keeper Florian Cornils (55.). Nach einem Zuspiel in den Gästestrafraum brachte Keeper Nommensen Jan Torben Hahnke zu Fall und parierte im Anschluss den fälligen Strafstoß von Wobig (60.). In der Folgezeit verflachte die Partie zusehends, Hektik und Härte hingegen nahmen zu. Nennenswerte Möglichkeiten waren dabei nicht mehr zu verzeichnen. Walter Schuster

    IF Tönning: Cornils – J T Hahnke, Clasen, Seebrandt , Pusamßies – Heeckt, Pahnke, G. Hahnke, Völz – Wobig (85. Selmani), Reiners (86. Jensen).

    FSG im Amt Schafflund (Startformation): Nommensen – Hansen, Wegner, Aye, Bychowski – Carstensen, Danschke, Kreutzer, Andresen - Boiesen, Köck

    Schiedsrichter: Christoph Haake (Krogaspe) Zuschauer: 80

 

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 16.03.2015

    „Schön, dass wir noch gewinnen können“

    Tönning Mit dem 1:0 (1:0)-Heimsieg über die FSG im Amt Schafflund sammelte IF Tönning wichtige Zähler im Abstiegskampf der Fußball-Verbandsliga Nord-West. „Der Dreier ist natürlich ungemein wichtig für uns. Es war eine ganz harte Nuss, aber es ist schön zu sehen, dass wir noch gewinnen können“, freute sich IF-Coach Andreas Paltian über die ersten Punkte im Jahr 2015.

    FSG-Kapitäm Volker Hansen fährt dem Tönninger Fabian Wobig in die Parade. (Foto: wsu)

    Die Platzherren waren im ersten Durchgang die spielerisch stärkere Mannschaft. Maurice Reiners kam früh zur ersten Chance, scheiterte aber mit einem Schuss und beim anschließenden Nachsetzen am guten FSG-Schlussmann Jascha Nommensen (10.). Mit einem beherzten Sprint über 50 Meter ergatterte IF-Außenbahnspieler Thomas Pahnke einen von vielen bereits als verloren geglaubten langen Ball an der gegnerischen Grundlinie, ließ seinen Gegenspieler aussteigen und schob quer auf Stürmer Reiners, der mühelos zum 1:0 einschieben konnte (19.).

    Bis zur Halbzeitpause konnten sich beide Teams keine nennenswerten Torszenen mehr erarbeiten. Früh nach der Pause sah der Tönninger Gonne Hahnke eine laut Paltian fragwürdige Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels (49.). Dennoch hatte Reiners im Gegenzug die Chance zu erhöhen, vergab jedoch aus aussichtsreicher Position. In der Folge ließ die Gastmannschaft den Ball gut laufen und hatte mehr vom Spiel, jedoch ohne dabei zwingend zu werden. Die Gastgeber konnten spielerisch nichts entgegen setzen, verteidigten aber stark und ließen nichts mehr zu. Die Nordfriesen kamen dennoch zu zwei guten Möglichkeiten: Fabian Wobig scheiterte per Foulelfmeter an Torhüter Jascha Nommensen (60.), Gramos Selmani und Malte Jensen konnten in der Schlussminute eine vielversprechende Zwei-gegen-eins-Kontersituation nicht nutzen. gho

    IF Tönning: Cornils – J. T. Hahnke, Seebrandt, Pusamßies, Clasen – Pahnke, Völz, Wobig (85. Selmani), Heeckt, G. Hahnke – Reiners (86. Jensen).
    FSG im Amt Schafflund: Nommensen – Boiesen, Andresen, Carstensen, Aye, Bychowski, Hansen, Koeck Danschke, Kreuzer, Wegner.
    Zuschauer: 80. Schiedsrichter: Haake (Krogaspe). Tor: 1:0 (19.) Maurice Reiners. Beste Spieler: Wobig, Völz/Danschke, Nommensen.

Walter Schuster

Donnerstag (torsdag), 12. März 2015

 

  • Pressebericht der Flensborg Avis vom 12.03.2015

    Interview: »Keiner lässt den Kopf hängen« - Thomas Pahnke, Kapitän vom abstiegsbedrohten Fußball-Verbandsligisten IF Tönning, glaubt fest an den Klassenerhalt.

    Tönning. Die Verbandsliga-Fußballer vom IF Tönning sind 17. und somit Vorletzter. Das Team von Trainer Andreas Paltian braucht jeden Punkt, um bis zum Saisonende mindestens vier Konkurrenten hinter sich zu lassen. Über den Abstiegskampf sprach Flensborg Avis mit Kapitän Thomas »Tommy« Pahnke (27).

    Thomas Pahnke (re.) wirbelt beim IF Tönning über die linke Seite. Meist spielt er als linker Verteidiger, half zuletzt aber auch im offensiven linken Mittelfeld aus. Pahnke spielt im neunten Jahr für IFT. (Archivfoto: Walter Schuster) 

    FlA: Thomas, mit dem 1:2 gegen Hattstedt sowie dem 0:2 beim TSV Nordmark Satrup seid ihr mit zwei Niederlagen ins neue Jahr gestartet. Wie ist die Stimmung in der Mannschaft?

    Pahnke: Die Stimmung ist eigentlich ganz gut. Die Niederlage gegen Hattstedt mit dem verschossenen Elfmeter beim Stande von 1:1 und der langen Überzahl war natürlich extrem ärgerlich. Gegen Satrup am Wochenende fehlten dahingegen vier Stammkräfte, da war wenig zu holen. Der Trainer war trotzdem mit unserer Leistung zufrieden und bei uns lässt keiner den Kopf hängen.

    FlA: Am Sonnabend geht es nun gegen Schafflund.

    Pahnke: Nicht nur Schafflund, die nächsten beiden Spiele sind aus meiner Sicht richtungsweisend. Gegen Schafflund sind drei Punkte fast schon Pflicht, wenn wir noch eine Chance haben wollen. Und danach geht es zum Sechs-Punkte-Spiel nach Grundhof.

    FlA: Warum schafft ihr den Klassenerhalt?

    Pahnke: Weil wir ein super Team sind, und Qualität in der Mannschaft steckt. Wir hatten enormes Verletzungspech in der Hinrunde. Wenn jedoch alle da sind, ist der  Klassenerhalt Pflicht.

    FlA: Du hast es bereits anklingen lassen, aber nochmal: Was sind aus deiner Sicht die Gründe für die momentan brenzlige Tabellensituation?

    Pahnke: Wir hatten mehrere wichtige Abgänge im vergangenen Sommer, wie zum Beispiel Tim Meyer und Christian Casper. Dann kam das Verletzungspech. Ich selbst habe fünf, sechs Spiele aussetzen müssen. Fabian Wobig - unser Leistungsträger überhaupt - fiel mit seinem Mittelfußbruch ebenfalls länger aus.

    FlA: Euer Trainer Andreas Paltian hat angekündigt, am Saisonende aufzuhören. Ist diese frühe Bekanntgabe eher unglücklich, oder sagt ihr euch, jetzt schenken wir ihm unbedingt den Klassenerhalt?

    Pahnke: Letzteres trifft es. Ich glaube, für uns ist es eine Motivation, ihm den Klassenerhalt zu schenken. Er war fast zehn Jahre lang unser Aushängeschild, ist jemand, der alles für den Fußball tut.

    FlA: Du hast die Kapitänsbinde in der Winterpause von deinem Mannschaftskollegen Sven Pusamßies übernommen. Was kannst du als Kapitän in dieser schwierigen Situation tun, um der Mannschaft zuhelfen?

    Pahnke: Im Training vorausgehen, wie zwei, drei andere Spieler auch. Und das Gespräch suchen, etwa mit dem Trainer oder Spielern, die unsicher und noch nicht so erfahren sind. Marc Reese

Walter Schuster

Mittwoch (onsdag), 11. März 2015

 

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Verbandsliga Nord-West

    An jedem Spieltag der Verbandsliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 25. Spieltag der Verbandsliga Nord-West kommt diese Woche von
    unserem Sportfreund Dennis Gerdsen (4 Punkte)

     

     

    25. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    IF Tönning FSG i. A. Schafflund 1:0 2:1
    Husumer SV BW Löwenstedt 0:1 1:1
    ETSV Weiche Flensburg II Schleswig 06 0:0 3:1
    SG Langenhorn/Enge TSV Nordmark Satrup 1:4 0:0
    IF Stjernen Flensborg TV Grundhof 5:3 2:0
    TSV Hattstedt FC Tarp-Oeversee 6:0 2:2
    SG Ladelund/Achtrup/Leck BSC Brunsbüttel 0:3 1:3
    Heider SV II TSV Friedrichsberg 0:1 0:2
    Frisia 03 Risum-Lindholm TSB Flensburg 3:2 1:2
  • Statistik der I. Herren aktualisiert --> klick

  • Spielplan 2015 der Altliga SG ist online --> klick

Walter Schuster

Dienstag (mandag), 10. März 2015

 

  • E1-Jugend mit Pokalschlappe bei Frisia 03 Risum-Lindholm --> klick

  • C1- Jugend (SG TOW) mit erfolgreichem Rückrundenauftakt --> klick

Walter Schuster

Montag (mandag), 09. März 2015

 

  • Pressebericht der Flensborg Avis vom 09.03.2015

    IF Tönning: Trotz Niederlage Willen und Moral gezeigt - IF Tönning unterlag beim TSV Nordmark Satrup mit 2:0 Toren.

    Satrup. Eine 2:0 (1:0)-Auswärtsniederlage musste IF Tönning am Sonnabend im Auswärtsspiel beim TSV Nordmark Satrup hinnehmen und steckt dadurch immer tiefer im Abstiegskampf. Ohne vier Leistungsträger reiste das SdU-Team an und bot den Platzherren dennoch lange Zeit Paroli. Die äußerst schlechten Platzverhältnisse und der starke böige Wind ließen kein gutes Fußballspiel zu, Torraumszenen waren Mangelware und vieles war dem Zufall überlassen. Die Gastgeber kamen damit besser zu Recht und zeigten über weite Strecken die bessere Spielanlage. IFT-Coach Andreas Paltian war mit dem Auftritt seiner Mannschaft trotz Niederlage dennoch zufrieden und sagte: »Die Jungs haben heute alle gekämpft und Willen gezeigt. Wir haben lange Zeit gut dagegengehalten, aber unsere wenigen Möglichkeiten leider nicht genutzt, somit geht der Sieg von Satrup auch in Ordnung«.

     

    Satrups Leve Thomsen (links) ist einen Schritt schneller als Tönnings Maurice Reiners. (Foto: Walter Schuster)

    Mit starker Windunterstützung drückten die Gastgeber gleich von Beginn an auf das Tönninger Tor. Die erste Chance im Spiel war aber auf Seiten der Gäste. Maurice Reiners bediente Björn Suckow auf der rechten Seite, doch dessen Schuss ging knapp neben das Tor (4.). Beim 1:0-Führungstreffer der Gastgeber drückte der Wind den Ball ins lange obere Eck, als Stefan Wintschel (13.) einen Eckball direkt verwandelte. In der Folgezeit bekam das SdU-Team den Ball nur kurzzeitig aus der eigenen Hälfte. Trotz optischer Überlegenheit kamen die Gastgeber gegen das gute Stellungsspiel der IF-Abwehr nur zu wenigen Möglichkeiten. Einen Distanzschuss von Phillip Jacobsen parierte IF-Keeper  Florian Cornils glänzend und ein Freistoß von Sebastian Clausen ging über das Tor. In der Schlussphase der ersten Hälfte konnte Tönning sich dann zusehends befreien und kam besser ins Spiel. Mehr als ein Pfostenschuss von Björn Suckow kam dabei aber nicht heraus (40.).

    Die Entscheidung Im zweiten Durchgang verflachte die Partie mit vielen Ballverlusten auf beiden Seiten immer mehr. Tönning konnte den Rückenwind nicht nutzen und fand selten eine Lücke in der tief stehenden Satruper-Abwehr. Die Gastgeber kamen mit Kontern zu einigen Möglichkeiten. Ein Zuspiel in den IF-Strafraum von Sebastian Clausen verfehlte Dominic Möller denkbar knapp (60.) und Sven Beck vergab freistehend, sein Schuss ging weit neben das Gäste-Tor (66.). Die Entscheidung im Spiel fiel nach einer Standardsituation. Ein Freistoß ans kurze Eck, spitzelte Hendrik Böhm ungehindert zum 2:0 (73.) Endstand ein. Der Sieg der Gastgeber, der erste im vierten Aufeinandertreffen, war verdient. Hätte das SdU-Team aber in Bestbesetzung antreten können, wäre sicherlich auch ein anderer Ausgang möglich gewesen. Walter Schuster

    TSV Nordmark Satrup: Beuth – Thomsen (75. Schnoor), Peters, Clausen, P. Jacobsen – Wintschel, Möller, Schulz, Böhm (75. Fischer) – Beck, M. Jacobsen (45. Neumann)

    IF Tönning: Cornils – Mi. Reiners (82. Johannsen), Clasen, Seebrandt, Pusamßies – Heeckt, Jensen, Selmani, Völz – Suckow (88. Holst), Ma. Reiners

    Schiedsrichter: Sebastian Chilcott (Kiel); Zuschauer.: 50

 

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 09.03.2015

    Jacobsen zufrieden - Satrup setzt sich mit 2:0 gegen ersatzgeschwächte Tönninger durch

    Gegen einen mit zahlreichem Ersatz angetretenen IF Tönning hatte der TSV Nordmark Satrup keine Mühe. Am Ende siegte die Truppe von Hans-Jürgen ,,Max" Jacobsen verdient mit 2:0. ,,Wir haben hochverdient gewonnen", sagte ein zufriedener Jacobsen nach der Partie. Bei den Bodenverhältnissen und dem starken Wind war indes kein Galafußball möglich. Mit dem Vorhaben ein schnelles Tor zu erzielen, gingen die Angeliter in die Partie. Schon in der 5. Minute hatte Torjäger Sven Beck die große Chance dazu, aber er verfehlte das leere Gehäuse. Nur wenig später machte es Stefan Wintschel mit einem direkt verwandelten Eckball besser (13.). Weitere Möglichkeiten, die Führung auszubauen, vergaben die Hausherren. Dann war es der Tönninger Björn Suckow - mit der einzigen Chance der Gäste während des gesamten Spiels - der aber nur den Außenpfosten traf (40.).

    Auch nach der Pause hielt die drückende Überlegenheit der Platzherren gegen die chancenlosen Gäste an. Und nachdem Clausen (60.) und Beck (70.) noch scheiterten, machte Hendrik Böhm mit dem 2:0 den Sack zu. Er stocherte aus kurzer Entfernung das Leder über die Torlinie (73.). wsi


    TSV Nordmark Satrup: Beuth - Thomsen (75. Schnoor), P. Jacobsen, Peters, Möller - Clausen, Wintschel - Böhm (75. Fischer), Schulz, M. Jacobsen (45. Neumann) - Beck.

    IF Tönning: Cornils - Mi. Reiners (82. Johannsen), Seebrandt, Pusamßies, Clasen - Heeckt, Jensen, Suckow (88. Holst), Völz - Selmani, Ma. Reiners.

    Schiesrichter: Chilcott (Schinkel). Zuschauer: 53 zahlende. Tore: 1:0 Wintschel (13.), 2:0 Böhm (73.).

     

  • Hinweis

Walter Schuster

Mittwoch (onsdag), 04. März 2015

 

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Verbandsliga Nord-West

    An jedem Spieltag der Verbandsliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 24. Spieltag der Verbandsliga Nord-West kommt diese Woche von
    unserem Sportfreund Erhard Holst (5 Punkte)  

     

     

    24. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    FSG i. A. Schafflund IF Stjernen Flensborg 3:0 1:2
    TSV Friedrichsberg Frisia 03 Risum-Lindholm 4:2 2:2
    TSB Flensburg ETSV Weiche Flensburg II 4:0 4:1
    TSV Nordmark Satrup IF Tönning 2:0 1:1
    TV Grundhof Heider SV II 0:1 0:2
    FC Tarp-Oeversee SG Langenhorn/Enge 2:3 3:1
    BSC Brunsbüttel Husumer SV 1:1 2:2
    BW Löwenstedt TSV Hattstedt 2:0 3:0
    Schleswig 06 SG Ladelund/Achtrup/Leck 6:2 2:0

Walter Schuster

Montag (mandag), 02. März 2015

 

  • Pressebericht der Flensborg Avis vom 02.03.2015

    Strafstoß und Überzahl nicht genutzt – Verbandsliga: IF Tönning unterlag dem TSV Hattstedt mit 1:2

    Tönning. Eine bittere 1:2-Heimpleite musste IF Tönning im Kampf um den Klassenerhalt gegen den TSV Hattstedt verdauen. Beiden Mannschaften merkte man in einer recht zerfahrenen Partie, die im gesamten Spielverlauf kein Verbandsliga-Niveau erreichte, die noch fehlende Spielpraxis an. Trotz 25-minütiger Überzahl vermochte das SdU-Team daraus keinen Vorteil zu ziehen. Im Gegenteil. Nach einem vergebenen Elfmeter bekamen die Gäste durch einen schnell vorgetragenen Konter ebenfalls einen Strafstoß zugesprochen und nutzen diesen zum glücklichen Siegtreffer. »Hätten wir bei unserem Strafstoß die eigene Abwehr abgesichert und tief genug gestanden, wäre es zu dieser Situation gar nicht gekommen«, zeigte sich Tönnings Trainer Andreas Paltian nach Schlusspfiff verärgert und vermisste im Anschluss eine entsprechende Reaktion seiner Mannschaft trotz Überzahl.

    Torraumszenen waren am Samstag Mangelware, da beide Abwehrreihen meist kompakt und sicher standen. Marco Nagel bekam die erste Möglichkeit im Spiel, als er mit einem 30 Meter-Freistoß IFT-Keeper Florian Cornils prüfte (8). Auf der Gegenseite verzog Stefan Heeckt einen Distanzschuss über das Gäste-Tor (26.) und Thomas Pahnke traf aussichtsreich nur das Außennetz (35.). Nach einem Eckball kamen die Gäste im Nachsetzen durch Marco Nagel zur 1:0 Führung (41.). Keine 60 Sekunden später jedoch der sofortige Ausgleich zum 1:1, als Gerrit Müller ein Zuspiel von Gramos Selmani auf den freistehenden Maurice Reiners klären wollte und den Ball dabei ins eigene Tor beförderte (42.).

     

    Tönnings Stefan Heeckt bringt im Laufduell Niklas Ludwig zu Fall. (Foto: W. Schuster)

    Härte nahm zu Im zweiten Durchgang nahmen Härte und Nickeligkeiten zu. Ein Distanzschuss von Jannik Reichenberg ging knapp über das IFT-Tor (52.) und Dennis Thomsen zwang IFT-Keeper Cornils zu einer Glanzparade (60.). Nach einem Zuspiel in den Strafraum wurde Thomas Pahnke von Gäste-Keeper Christoph Niesalle zu Fall gebracht (64.). Schiedsrichterin Catharina Sonne-Ude (Averlak) entschied sofort auf Strafstoß und zeigte Niesalla zudem die Rote Karte. Nach kurzer Unterbrechung konnte der frisch eingewechselte Keeper Andre Albertsen den Strafstoß von Hendrik Seebrandt parieren und mit einem schnellen Anspiel seinen Mitspieler Stefan Mommsen bedienen. Im Zweikampf mit Stefan Heeckt kam Mommsen dabei im IFT-Strafraum zu Fall und Sonne-Ude entschied abermals auf Strafstoß, den Jannik Reichenberg zum 1:2 Siegtreffer verwandelte (69.). In der Schlussphase verloren die Gäste noch Jannik Reichenberg (Gelb/Rot, 90.) und Gäste-Keeper Albertsen verhinderte in der Nachspielzeit einen noch möglichen Ausgleich auf der Linie. Walter Schuster

    IF Tönning: Cornils – J.T Hahnke, Clasen, Pusamßies, Seebrandt – Pahnke (70. Jensen), G. Hahnke, Völz (52. Mi. Reiners), Heeckt – Ma. Reiners, Selmani

    TSV Hattstedt: Niesella – Reichenberg, Schulte, Müller (61. S. Thomsen), Jensen (46. Ripplinger) – Ludwig, Nagel, D. Thomsen, Thiesen – Mohn (65. Albertsen), Nommsen

    Schiedsrichterin: Catharina Sonne-Ude (Averlak) Zuschauer: 120

     

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 02.03.2015

    Keeper pariert Elfer und leitet Siegtor ein - TSV Hattstedt gewinnt 2:1 bei IF Tönning

    Mit dem 2:1 (1:1)-Auswärtserfolg bei IF Tönning gelang dem TSV Hattstedt ein wichtiger Befreiungsschlag im Abstiegskampf der Verbandsliga Nord-West. Das Team von Andreas Paltian hingegen rutscht immer tiefer in die Abstiegsregion. ,,Man hat beiden Teams die fehlende Spielpraxis angesehen. Wir hätten mehr riskieren müssen", sagte der IF-Coach, dessen Elf kein einziges Vorbereitungsspiel bestreiten konnte - auch die Hattstedter hatten nur eine Testbegegnung bestritten.

    In der ersten Hälfte agierten beide Mannschaften ängstlich und waren hauptsächlich darauf bedacht, keine Fehler zu machen. Mit der ersten richtigen Chance der Partie erzielte Marco Nagel die Gäste-Führung (41.). Nach einem Eckstoß schoss der Kapitän aus dem Gewühl heraus zum 0:1 ein. Die Führung währte jedoch nicht lange: Nur eine Minute später unterlief Gerrit Müller ein Eigentor zum Ausgleich.

    Nach dem Seitenwechsel agierten die Eiderstedter etwas mutiger und hatten mehr Spielanteile - Chancen blieben dennoch auf beiden Seiten Mangelware. In der 68. und 69. Minute überschlugen sich dann die Ereignisse: TSV-Keeper Christoph Niesalla zog gegen Thomas Pahnke im Strafraum die Notbremse und musste mit Rot vorzeitig das Feld verlassen. Der eingewechselte Torhüter Andre Albertsen parierte den Strafstoß von Youngster Hendrik Seebrandt, leitete den direkten Gegenangriff ein und überrumpelte so die unsortierte IF-Hintermannschaft. Stefan Heeckt wusste sich gegen Stürmer Stefan Nommensen nicht anders als mit einem Foul zu behelfen: Jannik Reichenberg verwandelte den Strafstoß souverän zum 1:2 (69.). ,,Wir standen bei unserm Elfmeter mit zehn Spielern in der Hattstedter Hälfte - so etwas darf uns nicht passieren. Ein sehr ärgerliches Gegentor", ärgerte sich Paltian, dessen Elf trotz Überzahl in den Schlussminuten gegen die gut organisierte Auswärtself nichts mehr ausrichten konnte. Die einzige Ausgleichsmöglichkeit des eingewechselten Michel Reiners machte erneut der starke Albertsen zunichte (85.). Hattstedts Stefan Nommensen sah in der Schlussminute noch die ,,Ampelkarte". Gho

    IF Tönning: Cornils - J. T. Hahnke, Pusamßies, Seebrandt, Clasen - Heeckt, G. Hahnke - Pahnke (70. Jensen), Völz (52. Michel Reiners), Selmani - Maurice Reiners.

    TSV Hattstedt: Niesalla - Reichenberg, Schulte, Müller (61. S. Thomsen), Thiesen - Ludwig, Jensen (46. Ripplinger), Nagel, D. Thomsen - Mohn (68. Albertsen), Nommensen.

    Zuschauer: 110. Schiedsrichterin: Catharina Sonne-Ude (Averlak).

    Rot: Christoph Niesalla (68.; Notbremse). Gelb-Rot: Stefan Nommensen (90.; beide Hattstedt).

    Tore: 0:1 (41.) Marco Nagel, 1:1 (42., Eigentor) Gerrit Müller, 1:2 (69., Foulelfmeter) Jannik Reichenberg.

    Beste Spieler: Reiners, Pahnke/Nagel, Albertsen.

Walter Schuster

Donnerstag (torsdag), 26. Februar 2015

 

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Verbandsliga Nord-West

    An jedem Spieltag der Verbandsliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 23. Spieltag der Verbandsliga Nord-West kommt diese Woche von
    unserem Sportfreund Wolfgang Jochimsen (3 Punkte)

     

     

    23. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    TSB Flensburg FSG i. A. Schafflund 2:0 4:1
    ETSV Weiche Flensburg II FC Tarp-Oeversee 0:0 1:3
    IF Stjernen Flensborg Husumer SV 1:2 2:1
    IF Tönning TSV Hattstedt 1:2 2:1
    SG Ladelund/Achtrup/Leck SG Langenhorn/Enge 0:0 2:2
    TSV Friedrichsberg TV Grundhof 5:1 2:1
    Heider SV II BSC Brunsbüttel 1:0 1:3
    Schleswig 06 TSV Nordmark Satrup 2:2 3:2
    Frisia 03 Risum-Lindholm  BW Löwenstedt 0:1 2:2

Walter Schuster

Freitag (fredag), 20. Februar 2015

 

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 20.02.2015

    Beide wünschen sich „dreckigen Sieg“ - Interview mit den Trainern der SG Langenhorn-Enge und von IF Tönning

    Enge-Sande/Tönning 17. gegen 16. – Spitzenspiel geht anders. Sowohl die SG Langenhorn-Enge als auch IF Tönning stecken mitten drin im Abstiegskampf der Fußball-Verbandsliga Nord-West und brauchen dringend Punkte. Vor dem direkten Duell am Sonnabend (14 Uhr, Arno-Ohlsen-Stadion Enge) haben wir uns mit den Trainern Karl Müller (52/SG) und Andreas Paltian (51/IF) unterhalten.

    Wie sind Ihre Eindrücke von der Vorbereitung Ihrer Mannschaft?

    Müller: Bei den Trainingseinheiten war die Beteiligung gut, so im Schnitt 18 bis 20 Leute waren dabei. Wir hatten ein Super-Trainingslager in Dänemark, haben fünf Testspiele bestritten. Ich kann sagen: Die Mannschaft hat alles getan, damit wir sagen können: Wir sind gut vorbereitet.

    Paltian: Wir hatten leider keine gute Vorbereitung. Wir haben zwei, drei Spiele abgemacht, die aber nicht stattgefunden haben. Das war auch besser so, wir hätten gar nicht spielen können. Das Wetter, die Plätze, viele Verletzte – da kam vieles zusammen. Zudem sind unsere Jungs studien- und berufsbedingt teilweise in Dänemark, in Hamburg, in Flensburg, sodass sie einfach nicht regelmäßig trainieren können.

    Haben Sie für das Derby am Sonnabend „alle Mann an Bord“?

    Müller: Unser Stammtorwart Florian Thode wird fehlen. Er hat sich beim Testspiel gegen Sydvest im Trainingslager am Knie verletzt. Für ihn wird Hauke Asmussen aus der zweiten Mannschaft zwischen den Pfosten stehen. Er hat schon bewiesen, unter anderem im Test gegen Löwenstedt, dass auf ihn Verlass ist. Ansonsten sind alle dabei. Dazu kommen Leute aus der A-Jugend und der zweiten Mannschaft – ich bin also nicht gezwungen, Spieler mitzunehmen, die in der Vorbereitung nichts gemacht haben.

    Paltian: Beim Training am Dienstag waren 15 Spieler. Ich habe mich umgesehen und gesagt: „Ich wusste gar nicht, dass wir so viele haben.“ (lacht) Ich gehe davon aus, dass alle dabei sind. Ein Fragezeichen steht noch hinter unserem Stürmer Maurice Reiners. Der hat nach seiner Verletzung zwei Mal trainiert, aber noch nicht mit der Mannschaft. Die Bewegungen scheinen in Ordnung zu sein, aber ich weiß noch nicht, ob ich ihn am Sonnabend einsetzen kann.

    Was hat in der Vorbereitung schon gut geklappt – und wo gibt es bei Ihrer Mannschaft noch Nachholbedarf?

    Müller: Was gut klappt, ist die Defensivarbeit. Wir stehen kompakt, arbeiten gut gegen den Ball. Probleme haben wir, wenn wir selbst das Spiel machen müssen. Auch unsere Chancenverwertung lässt zu wünschen übrig – wir schießen zu wenig Tore, auch wenn wir offensiv ausgerichtet sind. Da müssen wir was tun. In so einem Spiel wie gegen Tönning am Sonnabend kann man sich ja nicht hinten reinstellen.

    Paltian: Schwer zu sagen nach dieser Vorbereitung. Wir konnten nichts ausprobieren und nichts einstudieren. Fakt ist: Wir haben nach den Abgängen zu Saisonbeginn und den ganzen Verletzungen an spielerischer Qualität verloren. Wir haben einen guten Torwart und eine kompakte Defensive. Und vorne muss uns der liebe Gott helfen...

    Wie schätzen Sie Ihren Gegner ein?

    Müller: Das ist eine kampfstarke Mannschaft, die jedem Gegner das Leben schwer machen kann.

    Paltian: Langenhorn-Enge ist im Aufwind. Ich habe sie vor der Winterpause beim 0:0 in Brunsbüttel gesehen. Da haben sie gut gestanden, gut verschoben – und hätten Brunsbüttel bei ihren Kontern fast überrascht. Es scheint mir, als hätten sie ihr Spielsystem gegenüber früher verändert.

    Wie geht es aus am Sonnabend? Wagen Sie doch mal einen Tipp...

    Müller: Das Ergebnis muss stimmen, alles andere ist mir egal. Mit einem dreckigen 1:0 könnte ich leben. Ich denke mal, dass es ein Nervenspiel wird, in dem nicht viele Tore fallen werden. Wir wissen: Das ist ein Derby, das ist immer unangenehm, da wird einem nichts geschenkt. Wenn wir gewinnen, sind wir erstmal „über dem Strich“ und haben eine ganz gute Ausgangsposition.

    Paltian: Ich nenne kein Ergebnis, aber ein dreckiger Sieg wäre mir recht – egal auf welche Art und Weise. Was mir Hoffnung macht, ist, dass wir in Enge zuletzt immer gut ausgesehen haben. Anmerkung: Im November 2013 gewann IF 1:0, im März 2012 (damals noch in der Kreisliga) trennte man sich 0:0.

    Am Sonnabend wird noch nicht über Abstieg und Klassenerhalt entschieden, es stehen noch zahlreiche Spiele aus – wie geht es weiter?

    Müller: Ich habe gerade meinen Vertrag mit der SG Langenhorn-Enge um zwei weitere Jahre verlängert, unanhängig von der Klassenzugehörigkeit. Hier stimmen die Rahmenbedingungen. Und wir werden auch zeitnah mit den Spielern sprechen, um zu erfahren, wer in der neuen Saison dabei ist und wer nicht.

    Paltian (der am Saisonende aufhört): Wenn man immer wieder vier, fünf Positionen verändern muss, fehlt eben der Rhythmus. Wir sind in den Spielen der Hinrunde nie „abgeklatscht“ worden, hatten aber eben auch nicht die Chance, zu gewinnen. Die Mannschaft hat einen guten Kern, Wille und Einstellung stimmen. In der Defensive haben wir auch nicht so viele Probleme, schließlich haben wir die viertbeste Abwehr der Verbandsliga. (Anm: 32 Gegentore in 19 Spielen) Unser Manko ist die Offensive. Wenn Maurice Reiners fehlt, haben wir keinen herausragenden Torschützen. Wir haben eben einen sehr kleinen Kader.

    Interview: Ulrich Schröder

     

  • Experten tippen den aktuellen Spieltag der Verbandsliga Nord-West

    An jedem Spieltag der Verbandsliga wird hier ein anderer "Experte" (sind wir dass nicht alle?) 
    seinen Tipp abgeben. Mal sehen, wer am Ende der Saison den besten "Riecher" hatte.
    (Wertung: Tendenz für Sieg/Remis/Niederlage je 1 Punkt, richtiges Ergebnis 5 Punkte)
    Der Expertentipp zum 22. Spieltag der Verbandsliga Nord-West kommt diese Woche von
    unserem Sportfreund Jorge Jarasinski (8 Punkte)

     

     

    22. Spieltag

     

     

    Heim

    Gast

    Erg.

    Tipp

    TSV Hattstedt IF Stjernen Flensborg 2:5 2:1
    Husumer SV Heider SV II 1:3 3:1
    BW Löwenstedt ETSV Weiche Flensburg II 0:1 4:2
    FC Tarp-Oeversee Schleswig 06 2:2 2:2
    SG Langenhorn/Enge IF Tönning 4:0 1:2
    FSG i. A. Schafflund TSV Friedrichsberg 0:5 2:3
    BSC Brunsbüttel Frisia 03 Risum-Lindholm 1:2 1:3
    TSB Flensburg TSV Nordmark Satrup 3:0 3:1
    TV Grundhof SG Ladelund/Achtrup/Leck 1:2 2:1

Walter Schuster

Donnerstag (torsdag), 19. Februar 2015

 

  • Pressebericht der Flensborg Avis vom 19.02.2015

    Paltian kündigt seinen Abschied an – Verbandsliga: Der Klassenerhalt bleibt das Ziel vom IF Tönning.

    Tönning Das SdU-Team aus Tönning blieb bisher hinter den eigenen Erwartungen zurück und musste in der Verbandsliga Nord-West auf einem Regelabstiegsplatz (16.) überwintern. Verletzungspech und arbeitsbedingte Ausfälle strapazierten den ohnehin schon dünnen Kader zusätzlich, zudem stellt man mit nur 15 erzielten Treffern die schlechteste Offensive der Liga. »Uns standen in der Hinrunde über Wochen mehrere Leistungsträger nicht zur Verfügung, dadurch ging uns auch ein Stück Qualität verloren. Uns ist es mit der dünnen Spielerdecke nur selten gelungen dies aufzufangen«, so IF-Coach Andreas Paltian, der weiterhin den Klassenerhalt als Ziel vorgibt. »Wir müssen jetzt in dieser Situation die Köpfe oben behalten, an uns glauben und nicht aufgeben«, gibt Paltian die Marschroute der nächsten Spiele gegen die Tabellennachbarn SG Langenhorn/Enge (21. Februar) und dem TSV Hattstedt (28. Februar) vor. Allerdings ist man in Tönning mit der Vorbereitung auf die Rückrunde nicht zufrieden. Auf Grund der Witterungsverhältnisse konnte man im Freien nicht optimal trainieren und keine Spielpraxis sammeln, so weiß der IF-Coach nicht, wo sein Team momentan wirklich steht. Zwar kehren mit Fabian Wobig und Thomas Pahnke zwei Langzeitverletzte zurück und auch Gonne Hahnke steht jetzt wieder regelmäßig zur Verfügung, allerdings wird IF-Sturmspitze Maurice Reiners wegen einer Knochenabsplitterung im Fuß längere Zeit ausfallen. Auf Daniel Dau (zurück zur SG Oldenswort/Witzwort) und Martin Swargczewski (berufsbedingt nach Bayern) kann Paltian nicht mehr zurückgreifen, dafür kehrt Melf Johannsen nach längerem Auslandsaufenthalt zurück ins IF-Team.

     

    Trainer Andreas Paltian spricht von Abschied. Doch vorher möchte er mit seinem Verbandsligisten IF Tönning den Klassenerhalt sichern. (Foto: Walter Schuster)

    Hofft auf neuen Schub Nach neun erfolgreichen Jahren wird Andreas Paltian den IF-Tönning zum Saisonende verlassen. »Mir ist die Entscheidung sehr sehr schwer gefallen, aber ich hoffe das die Mannschaft durch einen anderen Trainer wieder neuen Schub bekommt«, so der IF-Coach, der sich über seine weitere sportliche Zukunft noch keine Gedanken gemacht hat. Paltian übernahm in der Saison 2006/2007 eine sehr junge Mannschaft, formte und entwickelte sie zu einem spielstarken Spitzenteam in der Kreisliga NF (2 x Meister, 3 x Vize). Durch gute Zugänge konnte man sich jedes Jahr kontinuierlich weiterentwickeln und stieg schließlich 2013 in die Verbandsliga Nord-West auf. Walter Schuster

Walter Schuster

Mittwoch (onsdag), 18. Februar 2015

 

  • Pressebericht der Husumer Nachrichten vom 18.02.2015

    Abschied mit Klassenerhalt ?

    Tönning Die Fußballer von IF Tönning stehen nach der Hinrunde ihrer zweiten Verbandsliga-Spielzeit mit 17 Punkten auf Abstiegsrang 16. Durch die Abgänge der Leistungsträger Tim Meyer, Christian Casper und Andre Witthohn vor der Saison wurde der Kader sehr dünn, weshalb das Verletzungspech der Eiderstedter um so mehr ins Gewicht fiel. „Wir haben durch die Verletzungen ständig umstellen müssen, haben oft mit Spielern der zweiten Mannschaft oder A-Jugend gespielt, sodass wir nie einen richtigen Spielrhythmus gefunden haben und stets mit viel Kampf und Krampf agieren mussten“, sagt Trainer Andreas Paltian, der regelmäßig auf seinen „Leitwolf“ im Mittelfeld, Fabian Wobig, sowie die Hahnke-Brüder, Thomas Pahnke, Henning Völz und Stürmer David Fabritius verzichten musste. Dennoch hat das Team bei zwei Spielen weniger lediglich einen Punkt Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze. „Die Mannschaft hat immer großen Einsatz gezeigt und sich nie abschlachten lassen – lediglich die Qualität hat nicht zu mehr gereicht“, zollt der IF-Trainer seiner Elf Respekt. Aus der Not geboren verordnete Paltian seiner Mannschaft ein defensives Spielsystem, das auch funktioniert – IF hat die fünftbeste Abwehr der Liga. Großen Anteil daran hat der junge Innenverteidiger Hendrik Seebrandt, der noch für die A-Jugend spielberechtigt ist. „Hendrik war unser konstantester Akteur der Hinrunde und ist als Führungsspieler anerkannt“, zeigt sich der IF-Übungsleiter beeindruckt.

    Aufsteiger: Hendrik Seebrandt (li.), hier im Duell mit Roy Thom vom FC Tarp-Oeversee. Foto: wsu

    Große Probleme haben die Blau-Weißen dagegen in der Offensivabteilung, mit 15 Treffern die ungefährlichste der gesamten Liga. Hier ruhen große Hoffnungen auf Allrounder Maurice Reiners, der sich jedoch bei einem Hallenturnier eine Knochenabsplitterung zuzog. „Wir hoffen, dass er schnell wieder fit wird. Wenn die anderen Verletzten zurückkehren, können wir auch wieder zu unserer bevorzugten offensiven Spielweise zurückkehren“, sagt Paltian, der nach seiner neunten Saison im Sommer bei IF als Trainer aufhören wird: „Es war eine tolle und erfolgreiche Zeit, aber irgendwann braucht die Mannschaft auch mal wieder eine neue Stimme.“ Das Abschiedsgeschenk ist klar, da sind sich Coach und Mannschaft einig: „Die Stimmung ist gut und wir sind absolut optimistisch, dass wir den Klassenerhalt gemeinsam schaffen können.“ Nicht mehr dabei helfen wird Daniel Dau, der nach einem halben Jahr zur SG Oldenswort-Witzwort zurückgekehrt ist. Gho

    IF TÖNNING Zahlen

    Tabellenplatz: 16
    Spiele: 19 Tore: 15:32
    Punkte: 17 Siege: 4
    Unentschieden: 5
    Niederlagen: 10
    Höchste Siege: 3:1 Heide II, 2:0 Satrup (beide H)
    Höchste Niederlage: 0:5 TSB Flensburg (H)
    Beste Schützen: Maurice Reiners (6), Daniel Dau, David Fabiritius (beide 2), Gonne Hahnke, Stefan Heeckt, Gramos Selmani, Martin Swaryczewski, Fabian Wobig (alle 1).

Walter Schuster

Montag (mandag), 16. Februar 2015

 

  • E2 holt Turniersieg und zweiten Platz innerhalb von 24 Stunden --> klick

Walter Schuster

Freitag (fredag), 13. Februar 2015

 

  • Hinweis

Walter Schuster

Montag (mandag), 02. Februar 2015

 

  • E2 mit dem 4. Turniersieg in Folge --> klick

Walter Schuster

Montag (mandag), 26. Januar 2015

 

  • E2 ist nicht zu stoppen - Turniersieg bei der SG Eiderstedt --> klick

Walter Schuster

Montag (mandag), 19. Januar 2015

 

  • E2-Jugend holt sich erneut den Turniersieg --> klick

Walter Schuster

Sonntag (søndag), 21.Dezember 2014

 

  • Flensborg Avis-Cup 2014

Walter Schuster

Freitag (fredag), 12. Dezember 2013

 

  •    Hallenturniere beim IF Tönning - Spielort: Sporthalle am Rieper Weg in Tönning   

     

    Freitag (fredag) 16.01.2015
     II. Herren, Beginn 18.30 Uhr Teilnehmer: IFT A, IFT B, SG Oldenswort/Witzwort II, TSV St. Peter-Ording, SG Eiderstedt II, SV Rödemis II, SG Friedrichstadt/Seeth-Drage
    Samstag (lørdag) 17.01.2015          Hinweis: HKM = Hallenkreismeisterschaft
     E2-Jugend, Beginn 09.00 Uhr Teilnehmer: IFT II, SG Eiderstedt I, SG Oldenswort/Witzwort II, TSV Rantrum II, Husumer SpVg III, TuRa Meldorf II, SG Friedrichstadt/Seeth-Drage II
     D-Jugend, Beginn 13.30 Uhr Vorrunde HKM, Teilnehmer: IFT, TSV Rantrum, Rödemisser SV, Husumer SpVg, SG Oldenswort/Witzwort, SG Friedrichstadt/Seeth-Drage, FSG Stapelholm
     C2-Jugend (SG TOW), Beginn 18.00 Uhr Teilnehmer: SG TOW II, Team Sylt II, JSG Südtondern II, SG Friedrichstadt/Seeth-Drage, Husumer SpVg, SG Lohe-Wesseln, Heider SV II

    Sonntag (søndag)

    18.01.2015          Hinweis: HKM = Hallenkreismeisterschaft
     G-Jugend, Beginn 10.00 Uhr Teilnehmer: IFT, SC Ostrohe I, SC Ostrohe II, SSV Lunden, SG Oldenswort/Witzwort, TSV Rantrum, SV Rödemis II
     E1-Jugend, Beginn 14.00 Uhr Vorrunde HKM, Teilnehmer: IFT, SG Friedrichstadt/Seeth-Drage, SG Oldenswort/Witzwort, FSG Stapelholm, TSV Rantrum
    Samstag (lørdag) 31.01.2015
     F-Jugend, Beginn 10.00 Uhr Teilnehmer: IFT, SG Oldenswort/Witzwort, SG Eiderstedt II, TSV Rantrum, Heider SV II, SV Rödemis, SG Lohe-Rickelshof
     C1-Jugend (SG TOW), Beginn 14.00 Uhr Teilnehmer: SG TOW I, SG Eiderstedt, Team Sylt I, JSG Mitte NF, TSV Rantrum, TSV Büdelsdorf, SG Lieth/Vossloch
     A-Jugend (SG TOW), Beginn 18.00 Uhr Teilnehmer: SG TOW, SG Eiderstedt, TSV Rantrum, SG Ostrohe/Süderholm, SG Nord-Hemm, JSG Mitte NF, SG Langenhorn/Enge
    Sonntag (søndag) 01.02.2015
     E2-Jugend, Beginn 10.30 Uhr Teilnehmer: IFT II, FC Wittbek, Team Sylt I, Husumer SpVg II, SG Eiderstedt II, Heider SV II, SG Westerdöfft II
     B-Jugend (SG TOW), Beginn 15.00 Uhr Teilnehmer: SG TOW, SG Eiderstedt II, SSV Lunden, SG Ostrohe/Süderholm I, TSV Hattstedt II, Team Sylt, SG Langenhorn/Enge

Walter Schuster

Donnerstag (torsdag), 11. Dezember 2014